Franz Welser-Möst

Gefragt

Fanfare

Proben, Pleiten und Premieren: Höhepunkte in Oper und Konzert

Darauf hat Salzburg lange gewartet: Hier wurde mal wieder ein Star geboren, obwohl man die litauische Sopranistin Asmik Grigorian schon letztes Jahr als „Wozzeck“-Marie hätte entdecken können. D
zum Artikel »

Grandiose Wiederbegegnung: Aribert Reimanns „Lear“

Salzburger Festspiele (A)

Auch die letzte von fünf Opernpremieren bestätigte noch einmal den günstigen Eindruck des Salzburger Festivalsommers 2017: Unter Intendant Markus Hinterhäuser herrscht hier wieder Substanz mit Gla
zum Artikel »

Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

Die Opern von Jean-Philippe Rameau sind sowieso nicht besonders angesagt an deutschen Opernhäusern. Noch schlimmer steht es um seine „Actes de ballets“: Opern-Einakter, für die man zusätzlich a
zum Artikel »

Intensiv erzählt: Debussys „Pelléas et Mélisande“

Cleveland (USA), Severence Hall

Das Cleveland Orchestra hat seine eigene Operntradition. In den Dreißigern gab es in der frisch eröffneten Severance Hall sogar die USErstaufführung von Schostakowitschs „Lady Macbeth von Mzensk
zum Artikel »

Fanfare

Proben, Pleiten und Premieren: Höhepunkte in Oper und Konzert

Viel Spaß hatten wir in LONDON. Hier gibt es sogar nach einem musiklosen Zwischenspiel Beifall: Da steppen elf monströse Pappnasen, die doch sehr deutlich an männliche Genitalien erinnern, fröhlic
zum Artikel »

Fanfare

Proben, Pleiten und Premieren: Höhepunkte in Oper und Konzert

Doch, programmatische Hausaufgaben haben sie gemacht, beim mozartkugeligen de-luxe-Festival Salzburger Festspiele. Dabei hatten sie nicht ahnen können, wie sehr sich die politische Lage in Europa ein
zum Artikel »

Franz Welser-Möst

„Die fetten Jahre sind vorbei.“

Mit RONDO sprach der Dirigent über seinen schweren Unfall mit 18 Jahren, das jüngste Publikum von Amerika – und über die Frage, warum er so langweilig ist.
zum Artikel »

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Tenor Roberto Alagna hat sich von seiner Lebensgefährtin Aleksandra Kurzak dazu überreden lassen, 2018 in Bayreuth den Lohengrin zu singen. „Mach das doch, das ist eine großartige Gelegenheit!“
zum Artikel »

Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

Was ist nur in die Maestri gefahren? Ständig wird gerade von einem neuen, vorzeitigen Abschied berichtet. Wien hat innerhalb kürzester Zeit gleich zwei prominente Abgänge zu verzeichnen. Erst löst
zum Artikel »

Café Imperial

Dass es das noch gibt: eine Premiere mit Plácido Domingo, der als Protagonist von Verdis „I due Foscari“ ein Rollendebüt gibt. Außerdem das wohl erste Mal seit Dezennien, dass sein wirkliches A
zum Artikel »

Café Imperial

Wenn ich richtig zähle, war „Der fidele Bauer“ mein 18. Besuch am Stadttheater Baden. Und das fast beste Stück! Die Operette von Leo Fall beschreibt für den Helden den Aufstieg vom Landei zum P
zum Artikel »

Hörtest

Franz Lehárs »Lustige Witwe«: die schlechteste aller möglichen Welten

Für eine Operette ist »Die lustige Witwe« ganz schön versaut. Ihre Antriebsfedern sind die Sieben Todsünden: Hochmut, Wollust, Geiz, Völlerei, Neid, Gier und Faulheit. Im Grunde jubelt die Welt über diesen Sündenpfuhl nur, weil er musikalisch so hochraffiniert verpackt ist – und damit genau das richtige Genre für unseren Kritiker Thomas Rübenacker darstellt, der sich geduldig durch den Berg der Tonträger hörte – und schaute …
zum Artikel »

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Tenor Roberto Alagna hat in einem Interview mit dem Daily Telegraph ein Ende der Bühnenpartnerschaft mit seiner Ehefrau Angela Gheorghiu bekannt gegeben. »Wir haben uns geeinigt, unsere Karrieren ge
zum Artikel »

Fanfare

Engelbert Humperdinck hat zwei bedeutende Werke für das Musiktheater komponiert, eines schöner als das andere. Das Problem an der Sache ist nur: Die meisten Menschen kennen nur eines von beiden. Dab
zum Artikel »

Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

Gerade auf dem Gebiet der Musik gibt es bekanntlich so viele Meinungen wie Noten. Doch manchmal ist eine professionell formulierte, aneckende Spitze das Salz bei der Tageszeitungslektüre und kann so
zum Artikel »

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Supergau für Franz Welser-Möst. Der künftige Generalmusikdirektor der Wiener Staatsoper erlebte im Mai, wie der Kritiker Donald Rosenberg berichtet, in Cleveland ein Desaster. Im letzten Satz von A
zum Artikel »

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Thomas Quasthoff will nun doch wieder Oper singen. Er habe nur deswegen bestehende Kontrakte gelöst, sagte er in Berlin, weil von ihm verlangt wurde, im „Falstaff“ in einen Korb zu springen. Auch
zum Artikel »

Pasticcio

Etwas merkwürdig mutet die Programmplanung bei den Salzburger Festspielen schon an. Da hatte sich die 94. Ausgabe in der sogenannten „Ouverture spirituelle“ bereits eine Woche lang mit äußerst
zum Artikel »

Pasticcio

Da sind die Opernhäuser in Wien und Rom wirklich schlagzeilenträchtig in die neue Saison gestartet. Anfang September schmiss Franz Welser-Möst als Generalmusikdirektor an der Wiener Staatsoper von
zum Artikel »

Pasticcio

Der österreichische Dirigent Franz Welser-Möst besitzt eigentlich nicht den Ruf, künstlerisch mit der Zeit zu gehen. Umso überraschter ist man daher, dass der Chef des Cleveland Orchestra in einem
zum Artikel »

Pasticcio

Schon im August war durchgesickert, dass sich Salzburg 2017 verändern wird. Und zwar hin zu einem „Epizentrum des Besonderen“. Nun ist dieser Plan also offiziell bestätigt worden, denn Markus Hi
zum Artikel »

Pasticcio

Aktuell steht er noch knietief im Graben. Und zwar im Bayreuther Orchestergraben, wo er die schlagzeilenträchtige „Meistersinger“-Inszenierung von Barrie Kosky dirigiert. Musikalisch scheint sich
zum Artikel »



Rezensionen

Carl Orff

Carmina Burana

Barbara Hendricks, Jeffrey Black, Michael Chance, London Philharmonic Choir, London Philharmonic Orchestra, Franz Welser-Möst

EMI 7 54054 2
»

Richard Wagner

Die Meistersinger von Nürnberg

José van Dam, Matti Salminen, Michael Volle, Peter Seiffert, Christoph Strehl, Petra-Maria Schnitzer, Brigitte Pinter u.a., Chöre der Oper Zürich, Orchester der Oper Zürich, Franz Welser-Möst

EMI 599 7369
»

Richard Strauss

Eine Alpensinfonie op.64

Gustav Mahler Jugendorchester, Franz Welser-Möst

EMI 334 569-2
»

Franz Schubert

Fierrabras

László Polgár, Juliane Banse, Michael Volle, Christoph Strehl, Günther Groissböck, Jonas Kaufmann, Twyla Robinson, Wolfgang Beuschel u.a., Orchester der Oper Zürich, Franz Welser-Möst, Claus Guth

EMI Classics 5 00969 9
»

Giuseppe Verdi

La traviata

Eva Mei, Piotr Beczała, Thomas Hampson, Orchester der Oper Zürich, Franz Welser-Möst

Arthaus/Naxos 101 247
»

Wolfgang Amadeus Mozart

Le nozze di Figaro

Erwin Schrott, Martina Janková, Michael Volle, Malin Hartelius, Judith Schmid, Irène Friedli u.a., Chor der Oper Zürich, Orchester der Oper Zürich, Franz Welser-Möst, Sven-Eric Bechtolf

EMI 234 4819
»

Alban Berg

Lulu

Laura Aikin, Peter Straka, Alfred Muff, Steve Davislim, Cornelia Kallisch u.a., Orchester der Oper Zürich, Franz Welser-Möst, Sven-Eric Bechtolf

TDK/Naxos DV-OPLULU
»

Giuseppe Verdi

Macbeth

Thomas Hampson, Paoletta Marrocu u.a., Orchester der Oper Zürich, Franz Welser-Möst

TDK DV-OPMAC
»

Claude Debussy

Pelléas et Mélisande

Isabel Rey, Rodney Gilfry, László Polgár, Cornelia Kallisch, Michael Volle, Orchester der Oper Zürich, Franz Welser-Möst

TDK/Naxos DVWW-OPPEM
»

Bent Sørensen, Witold Lutosławski, Marc-André Dalbavie, György Kurtág

Shadows Of Silence

Leif Ove Andsnes, Symphonieorchester des BR, Franz Welser-Möst

EMI Classics 264 182-2
»

Johann Strauß

Simplicius

Martin Zysset, Elisabeth Magnusson, Rolf Haunstein u.a., Orchester der Oper Zürich, Franz Welser-Möst

EMI 5 57009 2
»

Erich Wolfgang Korngold

Sinfonie in Fis u.a.

Barbara Hendricks, Philadelphia Orchestra, Franz Welser-Möst

EMI 5 56169 2
»

Anton Bruckner

Sinfonie Nr. 7

Cleveland Orchestra, Franz Welser-Möst

Arthaus Musik/Naxos 101481
»

Anton Bruckner

Sinfonie Nr. 9

Cleveland Orchestra, Franz Welser-Möst

medici arts/Naxos 2056848
»




Top