George Antheil

Gefragt

Pasticcio

Die Niederlande sind bekanntlich ein Paradies für Alte Musik-Fans. Und auch im Jazz hat sich bereits in den 1960er Jahren eine lebendige Szene entwickelt. Doch was Hege und Pflege der zeitgenössisch
zum Artikel »



Rezensionen

George Antheil

Ballet mécanique, Serenade für Streicher Nr. 1, Sinfonie für fünf Instrumente, Konzert für Kammerorchester

Philhadelphia Virtuosi Chamber Orchestra, Daniel Spalding

Naxos 8.559060
»

Friedrich Gulda, Alexis Weissenberg, Nikolai Kapustin, George Antheil

In A State Of Jazz

Marc-André Hamelin

Hyperion/Codaex CDA 67656
»

George Antheil, Aaron Copland, Arthur Honegger, Maurice Ravel

Klavierkonzerte

Michael Rische, Bamberger Symphoniker, Christoph Poppen, WDR Sinfonieorchester Köln, Steven Sloane, Israel Yinon

Arte Nova/BMG 74321 91014 6
»

Darius Milhaud, Igor Strawinski, Erwin Schulhoff, Aaron Copland, George Antheil, Louis Gruenberg, George Gershwin

Klaviermusik der 20er Jahre

Michael Rische

Sony 82876782162
»

George Antheil

Sinfonie Nr. 4 & 5, „Over The Plains“

John Storgårds, BBC Philharmonic

Chandos/Note 1 CHAN10941
»

Ralph Vaughan Williams, George Butterworth, George Antheil

Sinfonie Nr. 4, A Shropshire Lad, Sinfonie Nr. 4

NBC Symphony Orchestra, Leopold Stokowski

Cala/Helikon 6 67549 05282 4
»

George Antheil

Sinfonien Nr. 3 & 6, „Archipelago“, „Hot-Time Dance“, „Spectre Of The Rose Waltz“ (Vol. 2)

BBC Philharmonic, John Storgårds

Chandos/Note 1 CHAN10982
»

George Antheil

„A Jazz Symphony“, Klavierkonzert Nr. 1, „Capitol Of The World“ u.a.

Karl-Heinz Steffens, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Frank Dupree u.a.

Capriccio/Naxos C5309
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Was erlauben Patricia Kopatchinskaja? Mit Vivaldi hat dieses Album jedenfalls herzlich wenig zu tun, zumindest mit jenem barocken Konzertvielschreiber- und Vier-Jahres-Zeiten-Vivaldi, dessen Klangsprache man mittlerweile doch recht gut zu kennen glaubt. Zwar spielt die exzentrische, das Risiko liebende, nie Gewöhnliches abliefernde Geigerin auf „Whatʼs next, Vivaldi?“ offiziell dessen Solokonzerte – doch wie bitte tut sie das!? Die Tempi sind aberwitzig schnell, als ginge es um Rekorde. […] mehr »


Top