George Enescu


Rezensionen

George Enescu

Cellosonaten op. 26

Laura Buruiana, Martin Tchiba

Naxos 8.57 0582
»

George Enescu

Complete Works For Violin & Piano Vol. I

Remus Azoitei, Eduard Stan

Hänssler Classics/Naxos CD 98.239
»

George Enescu

Klavierquintett, Streichquartett Nr. 2

Solomon-Ensemble

Naxos 8.557159
»

George Enescu

Klaviersonate Nr. 1, Suite Nr. 2

Matei Varga

Naxos 8.572120
»

George Enescu, Gabriel Fauré

Klaviertrios

Trio Enescu

Genuin/Note 1 GEN 14309
»

George Enescu

Oedipe

Monte Pederson, Egils Silins, Marjana Lipovšek u.a., Wiener Staatsopernchor, Orchester der Wiener Staatsoper, Michael Gielen

Naxos 8.66 0163-64
»

George Enescu

Orchesterwerke: Sinfonien Nr. 1-3, Suiten Nr. 1-2 u.a.

Bukarester Philharmoniker"George Enescu", Cristian Mandeal

Arte Nova 74321 49145 2
»

George Enescu

Piano Music Vol. 2

Luiza Borac

Avie/Musikwelt AV 2081
»

George Enescu

The Three Piano Suites

Luiza Borac

Avie AV0013
»

George Enescu, Béla Bartók, Karol Szymanowski u.a.

Violinsonate Nr. 3, Erste Rhapsodie, Rumänische Volkstänze, Mythen op. 30 u.a.

Ida Haendel, Vladimir Ashkenazy, Ida Haendel, Ivor Newton, Alice Haendel u.a.

Decca 455 488-2
»

George Enescu, Grazyna Bacewicz

Werke für Violine und Klavier

Lydia Mordkovitch, Ian Fountain

Chandos/Codaex CHAN 10476
»

Gabriel Fauré, George Enescu

„Idée fixe“ Vol. 1

Mariani Klavierquartett

GWK Records/Klassik Center Kassel GWK 138
»

Sergei Tanejew, Jean Franҫaix, Joseph Haydn, Zoltán Kodály, Franz Schubert, Hans Krása, George Enescu

„Paris - Moscou“

Trio Goldberg

Ars Produktion/Note 1 ARS 38309
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Alterslos: Der junge Violinist Théotime Langlois de Swarte hatte nach seinem Vorspiel für eine Stelle in William Christies berühmten „Les Arts Florissants“ mit Vorurteilen zu kämpfen. Kann ein Violinist, der ebenso brillant Schostakowitsch interpretiert wie barocke Sonaten, der Richtige sein für diese Elitevereinigung von Puristen? Er kann – denn wie Williams im Interview auch zugibt, war er schon beim ersten Spiel gefangen genommen von der spürbaren Leidenschaft de Swartes für die […] mehr »


Top