Giuseppe Tartini


Rezensionen

Georg Philipp Telemann, Johann Gottlieb Graun, Antonio Vivaldi, Giuseppe Tartini

Barbarian Beauty

Dorothee Oberlinger, Mayumi Hirasaki, Marcel Comendant, Vittorio Ghielmi, Il Suonar Parlante

Passacaille/Note 1 PAS972
»

Salvatore Sciarrino, Giuseppe Tartini, Luciano Berio, Niccolò Paganini

Capricci, „Teufelstriller“-Sonate, Sequenza VIII

Michael Barenboim

Accentus/Naxos ACC30431
»

Pietro Locatelli, Jean-Marie Leclair, Antoine Forqueray, Giuseppe Tartini

Der Engel und der Teufel (Violinsonaten, Cembalo-Suite)

Chouchane Siranossian, Jos van Immerseel

Alpha/Note 1 ALP255
»

Antonio Vivaldi, Giuseppe Tartini

Die vier Jahreszeiten, Sonate g-Moll "Teufelstrillersonate"

Joshua Bell, John Constable, Academy of St Martin in the Fields

Sony BMG 88697 3570-2
»

Pietro Locatelli, Francesco Maria Veracini, Michele Mascitti, Francesco Geminiani, Giuseppe Tartini

Italienische Sonaten

Fabio Biondi, Europa Galante

Virgin Classics/EMI 545 562-2
»

Giuseppe Tartini

Suonate a violino e violoncello o cimbalo (op. 1 und 2)

Enrico Gatti, Gaetano Nasillo, Guido Morini

Arcana/helikon harmonia mundi A 420
»

Giuseppe Tartini, Donald Crockett

To Be Sung On The Water

Michelle Makarski, Ronald Copes

ECM/Universal 476 3102
»

Johann Sebastian Bach, César Franck, Giuseppe Tartini, Henryk Wieniawski

Virtuoso

Ray Chen, Noreen Polera

Sony 88697 723202
»

Giuseppe Tartini

Werke für Violine

Andrew Manze

Harmonia Mundi France/Helikon
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Es gibt Musik, die macht die trübe Kälte und die eisigen Regengüsse der vergangenen Tage vergessen, heizt so richtig ein. Und dabei sind die Stücke, die das Amsterdamer Cello Octet und Sopranistin Nuria Rial auf dieser CD unter dem einfachen Titel „Vocalise“ versammelt haben, alles andere als leichtfüßige Sommerhits, wie sie jeden Frühling nach Standardplan den Popmarkt überschwemmen. Nein, bei den „Four Seasons“ von Astor Piazzolla und seinen „Bachianas Brasileiras“ handelt […] mehr »


Top