Grigory Sokolov

Gefragt

Fanfare

Proben, Pleiten und Premieren: Höhepunkte in Oper und Konzert

Wir reisen wieder! In den Süden! Ausgerechnet in Italien, dem europäischen Land, das von der Pandemie am meisten heimgesucht wurde, startete Ende Juni die klassische Musik als trotziges Zeichen für
zum Artikel »

Grigory Sokolov

Der Schwierige wird weich

Grigory Sokolov ist der zurzeit umwölkteste Pianist – und seine neue Live-CD bei der Deutschen Grammophon seine vielleicht beste.
zum Artikel »

Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

„L.E.O.“, das steht für „Letztes Erfreuliches Operntheater“ in Wien. Schon der Name weckt grammatische Bedenken. (Operntheater? Ja, was denn nun?!) Gelegen im 3. Wiener Gemeindebezirk (Landst
zum Artikel »

Kissinger Sommer

Klangnaturschauspiele!

Immer im Sommer verwandelt sich Bad Kissingen von der schmucken Wellness-Oase in eine prominent bespielte Konzertstadt.
zum Artikel »

Konzerte Deutschland 2018/19

Musikalische Wanderarbeiter

Wann treten die begehrtesten Konzertstars und Spitzenorchester auf, die man auf keinen Fall verpassen darf? Und vor allem wo? Regine Müller hat sich durch die Spielpläne gewühlt. Und verrät sowohl Pflichttermine als auch subjektive Tipps.
zum Artikel »

Grigory Sokolov

Dabeisein ist alles

Dieser russische Pianist ist ein Monolith in unserer Musikwelt, der jeden Vergleich abweist. Ein Porträt.
zum Artikel »

Fanfare

Sprachen wir an dieser Stelle nicht erst kürzlich von der Liebe? Ja, so war es. Von der Liebe sprachen wir und von Paris, der Stadt der Liebe. Aus aktuellem Anlass wollen wir uns diesmal zwar nicht
zum Artikel »

Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

Der russische Pianist Grigory Sokolov freute sich schon auf seine Konzerttournee durch das geliebte Großbritannien, als ihn ein Schreiben der englischen Botschaft ereilte. In der Depesche hieß es
zum Artikel »

Hörtest

Franz Schuberts Klaviersonate B-Dur D 960: Unendliche Seelenschwingungen

Von wegen: Schubert, das Schwammerl aus dem »Dreimäderlhaus«. Wer sich einmal auf Schuberts letzte lange und bewegende Achterbahnfahrt eingelassen hat, die er nur wenige Wochen vor seinem Tod am Klavier antrat, der will von all den Klischees nichts mehr hören. So wie Guido Fischer nach seinem Interpretationsvergleich ausgewählter Einspielungen von Schuberts Klaviersonate B-Dur D 960.
zum Artikel »

Fanfare

Es muss ja nicht immer Bayreuth sein oder Salzburg. Ludwigsburg beispielsweise bot, parallel zu einer verun glückten Bieito- Inszenierung von Puccinis „Fanciulla del West“ an der Oper Stuttgart (
zum Artikel »

Pasticcio

Es sind solche Archivschätze, die mit einem Schlag selbst die doch scheinbar ebenfalls gelungensten und gehaltvollsten, flammneuen Einspielungen in die zweite und dritte Reihe verbannen. Genau dieses
zum Artikel »



Rezensionen

Johann Sebastian Bach

Die Kunst der Fuge

Grigory Sokolov

Opus111/Harmonia Mundi Op 30346
»

Franz Schubert

Klaviersonate G-Dur D 894

Grigory Sokolov

Opus 111/Helikon OPS 30-148
»

Franz Schubert

Klaviersonate G-Dur D 894

Grigory Sokolov

Opus 111/Helikon OPS 30-148
»

Johannes Brahms

Klaviersonate Nr. 3, Balladen

Grigory Sokolov

Opus111/Harmonia Mundi Op 30366
»

Franz Schubert

Klaviersonaten G-Dur B 894, B-Dur D 960

Grigory Sokolov

Opus 111/Helikon OPS 30-148
»

Franz Schubert, Robert Schumann, Frédéric Chopin, Alexander Skrjabin u.a.

Klavierwerke

Grigory Sokolov

Melodya/Naxos MELCD1002292
»

Ludwig van Beethoven, Sergei Prokofjew, Frédéric Chopin u.a.

Live in Paris - Werke von Beethoven (Klaviersonaten opp. 14/1, 14/2, 28), Prokofjew (Sonate Nr. 7 op. 83), Chopin (Mazurken) u.a.

Grigory Sokolov

naive/helikon harmonia mundi DR 2108
»

Franz Schubert, Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Jean Philippe Rameau

Schubert & Beethoven Live

Grigory Sokolov

DG/Universal 479 5426
»

Wolfgang Amadeus Mozart, Frédéric Chopin, Jean-Philippe Rameau, Alexander Skrjabin u.a.

The Salzburg Recital (Klavierwerke)

Grigory Sokolov

DG/Universal 4794342
»

Wolfgang Amadeus Mozart, Frédéric Chopin u.a.

The Salzburg Recital (Sonaten, Préludes)

Grigory Sokolov

DG/Universal 479 4342
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Eine Reise zu zweit, a Journey for Two, haben sich Vashti Hunter und Jonian Ilias Kadesha dem Titel ihres ersten Duo-Albums nach vorgenommen. Doch wo soll sie hingehen? Als diskografisches Reiseziel erwählte das Musikerpaar die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts, genauer die Musik von Iannis Xenakis, Zoltan Kodaly, Arthur Honegger und Nikos Skalkottas. Das Zusammenhalt stiftende Element dieser durchaus in die Repertoireperipherie führenden Zusammenstellung liegt in den volksmusikalischen […] mehr »


Top