Hugo Reyne

Gefragt

Jean-Philippe Rameau

Mit Herz und Verstand

Vor 250 Jahren, am 12. September 1764, verstarb der letzte große Komponist des französischen Barocks. Nach langem Dornröschenschlaf ist nun wieder alle Welt in seine Opern vernarrt. Eine Würdigung von Guido Fischer.
zum Artikel »

Pasticcio

Es lohnt sich immer, eine von seinen vielen Einspielungen aus dem CD-Regal zu ziehen. Doch im Vorfeld von William Christies 70. Geburtstag darf es schon mal eine Rarität wie Marc-Antoine Charpentiers
zum Artikel »



Rezensionen

Jean-Philippe Rameau

La naissance d´Osiris

Hugo Reyne, La Simphonie du Marais, Le Chœur du Marais, Stéphanie Révidat, Céline Ricci, Florian Westphal u.a.

Musiques à la Chabotterie/Codaex MC 002
»

Jean-Philippe Rameau

Les Indes galantes

Hugo Reyne, La Simphonie du Marais, Le Chœur du Marais, Valérie Gabail, Stéphanie Révidat, Reinaud Van Mechelen u.a.

Musiques à la Chabotterie/harmonia mundi MC 605013
»

Jean-Féry Rebel

Ulysse

Bertrand Chuberre, Stéphanie Révidat, Guillemette Laurens, La Simphonie du Marais, Le Chœur du Marais, Hugo Reyne

Musiques à la Chabotterie/Codaex MC 003
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Es gibt Musik, die macht die trübe Kälte und die eisigen Regengüsse der vergangenen Tage vergessen, heizt so richtig ein. Und dabei sind die Stücke, die das Amsterdamer Cello Octet und Sopranistin Nuria Rial auf dieser CD unter dem einfachen Titel „Vocalise“ versammelt haben, alles andere als leichtfüßige Sommerhits, wie sie jeden Frühling nach Standardplan den Popmarkt überschwemmen. Nein, bei den „Four Seasons“ von Astor Piazzolla und seinen „Bachianas Brasileiras“ handelt […] mehr »


Top