Ivan Moravec

Gefragt

Klavierklassiker

Kulturanschlag auf die Anschlagskultur

Mit diesen drei klangtechnisch exzellenten Aufnahmen, den Besten der letzten Monate, gewinnen Sie zu Weihnachten noch das Herz des blasiertesten Sammlers, versprochen!
zum Artikel »



Rezensionen

Frédéric Chopin, Joseph Haydn, Leoš Janáček

"Live In Prag" - Préludes op. 28 Nrn. 17-24, Sonate D-Dur Hob. XVI:37, Im Nebel, Sonate es-Moll

Ivan Moravec (Klavier)

Hänssler Classic/Naxos 98.339
»

Wolfgang Amadeus Mozart

Klavierkonzert Nr. 24 c-Moll KV 491

Ivan Moravec, Academy of St Martin in the Fields, Neville Marriner

Hänssler/Naxos CD 98.955
»

Wolfgang Amadeus Mozart

Klavierkonzert Nr. 25 C-Dur KV 503

Ivan Moravec, Academy of St Martin in the Fields, Neville Marriner

Hänssler/Naxos CD 98.955
»

Robert Schumann

Klavierkonzert, Kinderszenen

Ivan Moravec, Tschechische Staatsphilharmonie Brünn, Václav Neumann

Supraphon/Koch 3508-2 011
»

Diverse

Klaviersonaten, Balladen, Préludes u.a.

Ivan Moravec

Koch/Supraphon SU 3580-2114
»

Frédéric Chopin

Scherzi 1-4, Mazurken, etc.

Ivan Moravec

Supraphon/Codaex SU 4059-2
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Das ging fix! In Schumanns „Haushaltsbuch“ kann man nachlesen, wenn auch gewohnt kryptisch, wie rasch er mit der Arbeit an seinem Klaviertrio op. 110 vorankam: „1. Okt. 1851 Kompositionsgedanken, 2. Okt. Triogedanken, 3. Okt. 1. Satz fertig, 4. Okt. 2. Satz, 5. Okt. 3. Satz, Freude, 27. Okt. Probe zum Trio zum ersten Mal, Freude.“ Dabei war Schumann sonst nicht unbedingt ein Schnellschreiber wie etwa Mozart. Doch die vier Sätze wirken wie aus einem Guss, wie in einem Schaffensrausch zu […] mehr »


Top