home

N° 1253
14. - 20.05.2022

nächste Aktualisierung
am 21.05.2022



Jascha Heifetz

Gefragt

Magazin

Schätze für den Plattenschrank

Wer italienische Wurzeln besaß wie der in London geborene Giovanni Battista Barbirolli, der hatte für seine Musikerlaufbahn das entsprechende Gespü[…]

mehr

Blind gehört

Daniel Lozakovich: „Meine Mutter sagt ‚Großvater‘ zu mir“

Daniel Lozakovich, geboren 2001 in Stockholm als Sohn eines Weißrussen und einer Kirgisin, begann mit sechs Jahren, Geige zu spielen. Er debütierte […]

mehr

Blind gehört

Maurice Steger: „In welcher Sprache gurgelt sie denn?“

Maurice Steger, geboren 1971 in Winterthur, gehört zu den wichtigsten Blockflötisten der Gegenwart im Bereich der historischen Aufführungspraxis. G[…]

mehr

Hörtest

Peter Tschaikowski: Violinkonzert D-Dur op. 35

Dieses Violinkonzert ist ein Platzhirsch des Repertoires. Aber warum nur kann mit den alten Katalog-Klassikern heute kaum noch jemand mithalten?

mehr

Blind gehört

Alban Gerhardt: „Da spielt ein Charakterschwein!“

Alban Gerhardt, geboren 1969 in Berlin, gehört zu den international erfolgreichsten Cellisten aus Deutschland. Bereits sein Vater Axel Gerhardt war M[…]

mehr

Blind gehört

Vadim Gluzman: „Was ich spiele, entscheidet mein Bauch“

Seit einigen Jahren bereits genießt Vadim Gluzman ein selten gewordenes Privileg: Carte blanche bei einem renommierten Plattenlabel, dem schwedischen BIS. Und auch im Konzertleben ist der Geiger mit Anfang 40 endlich dort angekommen, wo er hingehört: in der WeltVariationsspitze. Am Morgen nach seinem Debüt bei den Berliner Philharmonikern nahm er sich Zeit für eine Stunde CD-Hören. Und erwies sich dabei als angenehmer, sich selbst nicht zu ernst nehmender Gesprächspartner. Von Arnt Cobbers

mehr

Magazin

Sein Leben hatte durchaus Roman- oder Filmqualitäten, seine Aufnahmen gehören in jede gutsortierte CD-Sammlung, sein Name jedoch ist heute leider vi[…]

mehr

Jascha Heifetz

Vier Kilo Musik

»Wir können eigentlich alle unsere Geigen gleich auf den Knien zerbrechen!« meinte Fritz Kreisler nach dem Berlin-Debüt des damals 11-jährigen Jascha Heifetz. Damit ist eigentlich schon alles über den Ausnahmestatus des Künstlers gesagt, der bis heute alle nachfolgenden Geiger-Generationen nachhaltig beeinflusst hat.

mehr



Rezensionen

Johannes Brahms, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart

Doppelkonzert BWV 1043, Sinfonie concertante KV 364, Konzert für Geige und Cello op. 102

Jascha Heifetz, Erick Friedman, William Primrose, Gregor Piatigorsky, Alfred Wallenstein, RCA Victor Sinfonieorchester u.a.

RCA Living Stereo/BMG 09026 63531 2
mehr

Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Brahms

Doppelkonzerte

Jascha Heifetz, Erick Friedman, William Primrose, Gregor Piatigorsky

RCA Red Seal 88697 04605 2
mehr

Diverse

Heifetz Rediscovered

Jascha Heifetz, verschiedene Pianisten

RCA/BMG 09026 63907 2
mehr

Diverse Komponisten

It Ain't Necessarily So. Legendary Classic and Jazz Studio Takes

Jascha Heifetz

Deutsche Gramophon 00289 477 6269
mehr

Diverse

Jascha Heifetz – Original Jackets Collection

Jascha Heifetz, diverse Orchester u. Dirigenten

RCA Red Seal/Sony BMG 88697 21742-2
mehr

Diverse

Jascha Heifetz – The Complete Stereo Collection Remastered

Jascha Heifetz, Gregor Piatigorsky, Brooks Smith, William Primrose, Fritz Reiner, Charles Munch, Chicago Symphony Orchestra, Boston Symphony Orchestra u.a.

RCA/Sony Classical 88843095342
mehr

Ludwig van Beethoven, Felix Mendelssohn Bartholdy, William Walton u.a.

Klavierkonzert Nr. 4, Violinkonzert (1. Satz), Cellokonzert

Artur Rubinstein, Jascha Heifetz, Gregor Piatigorsky, London Philharmonic Orchestra, Antal Doráti u.a.

EMI DVA 4928409
mehr

Jascha Heifetz

Miniaturen für Violine und Klavier

Elena Denisowa, Alexei Kornienko

Arte Nova/BMG 74321 72124 2
mehr

Diverse

Pierre Monteux – The Complete RCA Album Collection

Pierre Monteux, Rosanna Carteri, Risë Stevens, Cesare Valletti, Leonard Warren, Jascha Heifetz, Leonid Kogan, Yehudi Menuhin, Henryk Szeryng, Lili Kraus, Maxim Shapiro, San Francisco Symphony Orchestra, Boston Symphony Orchestra, Orchestra del Teatro dell'Opera di Roma u.a.

RCA/Sony 88843073482
mehr

Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Frédéric Chopin, César Franck, Sergei Rachmaninow, Maurice Ravel

Rubinstein-Collection (2)

Artur Rubinstein, Jascha Heifetz, Arturo Toscanini, Erich Leinsdorf, Josef Krips, Alfred Wallenstein u.a.

RCA/BMG 09026-63000-2
mehr

Peter Iljitsch Tschaikowski

Violinkonzert D-Dur op. 35

Jascha Heifetz, Chicago Symphony Orchestra, Fritz Reiner

RCA/BMG 09026 61495-2
mehr

Max Bruch

Violinkonzert Nr. 1 d-Moll op. 26

Jascha Heifetz, Neues London Symphony Orchestra, Malcolm Sargent

RCA/BMG 09026 61745 2
mehr

Jean Sibelius, Peter Iljitsch Tschaikowski, Henryk Wieniawski

Violinkonzerte

Jascha Heifetz, London Philharmonic Orchestra, John Barbirolli, Thomas Beecham

Naxos 8.110938
mehr

César Franck

Violinsonate A-Dur

Jascha Heifetz, Artur Rubinstein

EMI 7 64929 2
mehr

Johannes Brahms

Violinsonaten

Jascha Heifetz, Emanuel Bay, William Kapell

Idis/Klassik Center Kassel IDIS 6540
mehr

Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms, Frédéric Chopin, Franz Schubert u.a.

William-Kapell-Edition

William Kapell, Jascha Heifetz, William Primrose, diverse Orchester und Dirigenten

RCA/BMG 09026 68442 2
mehr

Klassik-Olymp

Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms, Frédéric Chopin, Franz Schubert u.a.

William-Kapell-Edition

William Kapell, Jascha Heifetz, William Primrose, diverse Orchester und Dirigenten

RCA/BMG 09026 68442 2
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Freiluftmusik: Es muss schon eine besondere Ehre sein, sich als erwählter Liebling eines gekrönten Hauptes zu fühlen. Richard Wagner könnte ein Lied davon singen, aber auch James Paisible. Sagt Ihnen nichts? Jacques oder James Paisible war ein Franzose und im Gefolge Robert Camberts nach England gekommen. Dieser war enttäuscht davon, dass ihn der Italiener Giovanni Battista Lulli (oder später: Lully) aus dem französischen Musikleben verdrängt hatte, wollte daraufhin mit ein paar […] mehr


Abo

Top