Julian Prégardien

Gefragt

Schuss in den Ofen

Berlin, Staatsoper Unter den Linden: Mozarts „Die Zauberflöte“

Dass ein Opernhaus gleich zwei Inszenierungen der „Zauberflöte“ aktuell im Programm hält, dürfte einzig dastehen in der Theatergeschichte. Die Berliner Staatsoper wollte ihre alte, in den Schin
zum Artikel »

Heidelberger Frühling

Vision und Utopie

Die Zukunft geht alle an. Wie man sich musikalisch damit auseinandersetzen kann, zeigt 2019 das Festival am Neckar.
zum Artikel »

Blind gehört – Julian Prégardien

„Rudolf Schock? Wahnsinn!“

Julian Prégardien, geboren 1984 in Frankfurt am Main als Sohn des berühmten Lieder-Tenors Christoph Prégardien, begann bei den Limburger Domsingknaben. 2009 wurde er Ensemblemitglied an der Oper Fr
zum Artikel »

René Jacobs

Die beste aller Mozart-Welten

Mit der „Entführung aus dem Serail“ komplettiert René Jacobs seinen überragenden Mozart-Zyklus – als „Hör-Theater“.
zum Artikel »

Hörtest

Bach: Weihnachtskantate BWV 63

Gehört das „Weihnachtsoratorium“ zum Fest wie der Vogel? Wer Bach liebt, aber Alternativen sucht, findet bei Kantate BWV 63 die helle Freude – mit vier Trompeten.
zum Artikel »

Vokal total

2013 wird ein Wagner-Jahr sein, und schon jetzt bereiten sich das RSO Berlin und sein Chefdirigent Marek Janowski darauf vor. Im November vergangenen Jahres haben sie in der Berliner Philharmonie eine
zum Artikel »



Rezensionen

Robert Schumann

Dichterliebe

Julian Prégardien, Sandrine Piau, Éric Le Sage

Alpha/Note 1 ALP457
»

Christoph Willibald Gluck

Ezio (1750)

Max Emanuel Cencic, Ann Hallenberg, Sonia Prina, Mayuko Karasawa, Topi Lehtipuu, Julian Prégardien, Alan Curtis, Il Complesso Barocco

Virgin/EMI 0709292
»

Hans Zender

Schuberts Winterreise

Julian Prégardien, Deutsche Radio Philharmonie, Robert Reimer

Alpha/Note 1 ALP425
»

Agostino Steffani

Stabat Mater

Cecilia Bartoli, Nuria Rial, Yetzabel Arias Fernandez, Franco Fagioli, Daniel Behle, Julian Prégardien, Salvo Vitale, Chor des Schweizer Rundfunks, I Barocchisti, Diego Fasolis

Decca/Universal 478 5336
»

Jean-Philippe Rameau

Zaïs

Julian Prégardien, Sandrine Piau, Aimery Lefèvre, Benoît Arnould u.a., Les Talens Lyriques, Chœur de Chambre de Namur, Christophe Rousset

Aparté/harmonia mundi AP 109
»

Clara Schumann, Johannes Brahms, Theodor Kirchner, Julie von Webenau

„Love?“ (Homage To Clara Schumann)

Yaara Tal, Andreas Groethuysen, Julian Prégardien, Chor des Bayerischen Rundfunks, Yuval Weinberg

Sony 19075963082
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Das ging fix! In Schumanns „Haushaltsbuch“ kann man nachlesen, wenn auch gewohnt kryptisch, wie rasch er mit der Arbeit an seinem Klaviertrio op. 110 vorankam: „1. Okt. 1851 Kompositionsgedanken, 2. Okt. Triogedanken, 3. Okt. 1. Satz fertig, 4. Okt. 2. Satz, 5. Okt. 3. Satz, Freude, 27. Okt. Probe zum Trio zum ersten Mal, Freude.“ Dabei war Schumann sonst nicht unbedingt ein Schnellschreiber wie etwa Mozart. Doch die vier Sätze wirken wie aus einem Guss, wie in einem Schaffensrausch zu […] mehr »


Top