home

N° 1229
27.11. - 03.12.2021

nächste Aktualisierung
am 04.12.2021



Kenneth Tarver


Rezensionen

Gioachino Rossini

Aureliano in Palmira

Catriona Smith, Silvia Tro Santafè, Kenneth Tarver, Geoffrey Mitchell Choir, Maurizio Benini, London Philharmonic Orchestra

Opera Rara/Note 1 ORC 46
mehr

Wolfgang Amadeus Mozart

Così fan tutte

Simone Kermes, Malena Ernman, Anna Kasyan, Kenneth Tarver, Christopher Maltman, Konstantin Wolff, MusicAeterna, Teodor Currentzis

Sony 88765466162
mehr

Wolfgang Amadeus Mozart

Don Giovanni

Johannes Weisser, Lorenzo Regazzo, Alex Penda, Olga Pasichnyk, Kenneth Tarver, Im, Nikolai Borchev, RIAS Kammerchor, Freiburger Barockorchester, René Jacobs

harmonia mundi SACD HMC 801 964.66
mehr

Wolfgang Amadeus Mozart

Don Giovanni

Dimitris Tiliakos, Vito Priante, Myrtò Papatanasiu, Karina Gauvin, Kenneth Tarver, Christina Gansch, Guido Loconsolo, Mika Kares, MusicAeterna, Teodor Currentzis

Sony 88985316032
mehr

Giuseppe Verdi

Messa Solenne, Geistliche Werke

Elisabetta Scano, Cristina Gallardo-Domâs, Juan Diego Flórez, Kenneth Tarver, Eldar Aliev, Michele Pertusi, Sinfonieorchester Giuseppe Verdi Mailand, Chor Giuseppe Verdi Mailand, Riccardo Chailly

Decca 467 280-2
mehr

Domènec Terradellas

Sesostri

Sunhae Im, Alexandra Penda, Kenneth Tarver u.a., Juan Bautista Otero, Reial Companyia Òpera de Cambra

RCOC/harmonia mundi RCOC 1102.3
mehr

Gioacchino Rossini

Sigismondo

Hera Hyesang Park, Marianna Pizzolato, Rachel Kelly, Kenneth Tarver, Gavan Ring, Guido Loconsolo, Il Hong, Chor des Bayerischen Rundfunks, Münchner Rundfunkorchester, Keri-Lynn Wilson

BR Klassik/Naxos 900327
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Zum Warmwerden: Von Tenören, die gerne auf der Rasierklinge zwischen Kunst und Kommerz reiten, ist es ja bekannt. Das aber auch Instrumentalisten „ihr“ Weihnachtsalbum aufnehmen, hat Seltenheitswert. Zumal, wenn es auch noch so glückt wie im Fall des Harfenisten Xavier de Maistre. Der verbindet gleich mehrere Programmideen. So ist dieses Album nämlich nicht nur Begleitmusik fürs Weihnachtszimmer, sondern auch eine Verneigung vor einem großen Kollegen unter den Konzertharfenisten, […] mehr


Abo

Top