Krassimira Stoyanova

Gefragt

Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

Die Aufführungsflut zum 100. Geburtstag von Leonard Bernstein wurde von Kritikern bestöhnt, teilweise belächelt – und hat die Werke Bernsteins dennoch unerwartet kanonisiert. Dass ausgerechnet
zum Artikel »

Fanfare

Proben, Pleiten und Premieren: Höhepunkte in Oper und Konzert

Doch, programmatische Hausaufgaben haben sie gemacht, beim mozartkugeligen de-luxe-Festival Salzburger Festspiele. Dabei hatten sie nicht ahnen können, wie sehr sich die politische Lage in Europa ein
zum Artikel »

Vornehmer Klang, gesoftete Veduten: Richard Straus` „Der Rosenkavalier"

Salzburg (A), Festspiele

Der „Rosenkavalier“, schönstes, nicht modernstes, nicht spektakulärstes Stück ihrer Gründer Hugo von Hofmannsthal und Richard Strauss, begleitete die Salzburger Festspiele seit 1929. Aber spä
zum Artikel »

noname

Zwei Produktionen der „Zauberflöte“, die unterschiedlicher kaum sein könnten, wurden im vergangenen Jahr im Abstand von drei Monaten aufgezeichnet. Die eine, von den Osterfestspielen in Baden- B
zum Artikel »



Rezensionen

Jacques Fromental Halévy

Die Jüdin

Neil Shicoff, Krassimira Stoyanova, Simina Ivan, Jianyi Zhang u.a., Wiener Staatsopernchor, Orchester der Wiener Staatsoper, Vjekoslav Sutej

DG/Universal 073 4001
»

Gaetano Donizetti

Maria di Rohan

Krassimira Stoyanova, José Bros, Christopher Purves, Mark Elder, Orchestra of the Age of Enlightenment

Opera Rara/Note 1 ORC 44
»

Giuseppe Verdi

Otello

José Cura, Lado Ataneli, Krassimira Stoyanova u.a., Orchester des Liceu Barcelona, Chor des Liceu Barcelona, Antoni Ros-Marbá, Willy Decker

Opus Arte/Naxos OA 0963 D
»

Gioachino Rossini

Petite Messe solennelle

Krassimira Stoyanova, Birgit Remmert, Steve Davislim, Hanno Müller-Brachmann, Philip Mayers, Philip Moll, Ryoko Morooka, RIAS Kammerchor, Marcus Creed

HMF/Helikon Harmonia Mundi HMC 901724
»

Giacomo Puccini

Sämtliche Lieder für Sopran und Klavier

Krassimira Stoyanova, Maria Prinz

Naxos 8573501
»

Giuseppe Verdi

Verdi

Krassimira Stoyanova, Münchner Rundfunkorchester, Pavel Baleff

Orfeo C 885 141 A
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Das Käuzchen ist nicht fortgeflogen! Heißt es in einer der programmatischen Überschriften aus Leoš Janáčeks zehnsätzigem Klavierzyklus „Auf verwachsenem Pfade” („On an Overgrown Path“). In tiefer Trauer über den Tod seiner Tochter Olga schrieb Janáček 1911 diese verrätselten wie kontrastreichen, autobiografisch deutbaren Miniaturen. Der Kauz, an der Oberfläche mit einer scheinbar friedlich anmutenden Choralmelodie in Musik gesetzt – und doch der Unheilsbote. Thomas Adès, […] mehr »


Top