Krzysztof Urbański

Gefragt

Unterm Strich

Ramsch oder Referenz? CDs, vom Schreibtisch geräumt.

Diese Musik ist spät dran. Ist voll Süße und Feuer, mit dissonanten Knoten darin, Luftschlangen aus sich kräuselnden Ornamenten und spitzen Stacheln, ganz so, als wollten die Kompositionen der Fam
zum Artikel »

Jan Lisiecki

Einfach raffiniert

Der kanadische Pianist widmet sich in seiner neuen Einspielung selten zu hörenden Werken von Chopin für Klavier mit Orchester.
zum Artikel »



Rezensionen

Edward Elgar, Bohuslav Martinů

Cellokonzerte

Sol Gabetta, Berliner Philharmoniker, Simon Rattle, Krzysztof Urbański

Sony Classical 88985350792
»

Sergei Rachmaninow

Klavierkonzert Nr. 2, Paganini-Rhapsodie

Anna Vinnitskaya, NDR Elbphilharmonie, Krzysztof Urbański

Alpha/Note 1 ALP 275
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

13 Sekunden! Keine Sekunde mehr oder weniger erfreut sich der Hörer an Ludwig van Beethovens Bagatelle op. 119 Nr. 10. Und diese Episode deutet schon auf das entscheidende Schlagwort der neuen Beethoven-CD von Kilian Herold (Klarinette), Peter-Philipp Staemmler (Violoncello) und Hansjacob Staemmler (Klavier) hin, das da lautet: Kurzweiligkeit. „Composing Beethoven“ präsentiert freilich keine Stangenware, sondern ein klug konzipiertes Album, das originale Werke des Geburtstagskindes mit […] mehr »


Top