Kurt Moll


Rezensionen

Richard Strauss

Der Rosenkavalier

Felicity Lott, Kurt Moll, Anne Sofie von Otter, Barbara Bonney u.a., Wiener Staatsopernchor, Orchester der Wiener Staatsoper, Carlos Kleiber

Deutsche Grammophon 073 008-9
»

Richard Wagner

Die Meistersinger von Nürnberg

Norman Bailey, Kurt Moll, Bernd Weikl, René Kollo, Adolf Dallapozza, Hannelore Bode, Julia Hamari u.a., Wiener Staatsopernchor, Gumpoldskirchner Spatzen, Wiener Philharmoniker, Georg Solti

Decca 417 497-2
»

Joseph Haydn

Die Schöpfung

Judith Blegen, Thomas Moser, Kurt Moll, Lucia Popp, Kurt Ollmann u.a., Chor des BR, Symphonieorchester des BR, Leonard Bernstein

Deutsche Grammophon 419 765-2
»

Richard Strauss

Die schweigsame Frau

Kurt Moll, Cyndia Sieden, Deon van der Walt u.a., Münchner Rundfunkorchester, Pinchas Steinberg

Koch Classics 3-6581-2
»

Wolfgang Amadeus Mozart

Don Giovanni

Margaret Price, Julia Varady, Lucia Popp, Hermann Winkler, Ruggero Raimondi, Stafford Dean, Enrico Fissore, Kurt Moll, Chor der Bayerischen Staatsoper, Bayerisches Staatsorchester, Wolfgang Sawallisch

Orfeo C 846 153 D
»

Anton Bruckner

Messe Nr. 3 f-Moll

Karita Mattila, Marjana Lipovšek, Thomas Moser, Kurt Moll, Chor des BR, Symphonieorchester des BR, Colin Davis

Philips 422 358-2
»

Richard Wagner

Parsifal

Bernd Weikl, Kurt Moll, Matti Salminen, James King, Franz Mazura, Yvonne Minton, Chor des BR, Symphonieorchester des BR, Rafael Kubelik

Arts/Note 1 43027-2
»

Diverse

Volkslieder Vol. 2

Juliane Banse, Christine Busch, Jonas Kaufmann, Julia Kleiter, Monika Mauch, Kurt Moll, Philip Niederberger, SingerPur, Hannes Wader, Konstantin Wecker u.a.

Carus/Note 1 CAR 83004
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Reisebeschränkt: Wer würde jetzt nicht gerne dem Alltagseinerlei entfliehen, etwa unter die Sonne Italiens? Auch der junge Johann Sebastian Bach muss sich für seine Sehnsucht nach Italien aufs virtuelle Gastspiel bescheiden, denn über die Alpen schafft er es zu Lebzeiten nie. Wobei er dabei auch weniger an Strände, Tempel und Sprizz gedacht hat, als an die aufregenden musikalischen Impulse, die von der jungen Konzertform ausgingen. Virtuoser Biss, leidenschaftlicher Überschwang, Balance […] mehr »


Top