home

N° 1229
27.11. - 03.12.2021

nächste Aktualisierung
am 04.12.2021



Luigi Rossi


Rezensionen

Jean de Cambefort, Antoine Boesset, Louis Constantin, Michel Lambert, Francesco Cavalli, Luigi Rossi

Ballet royal de la nuit

Ensemble Correspondances, Sebastien Daucé, Francesca Lattuada (Choreografie)

harmonia mundi HMM 902603
mehr

Jean de Cambefort, Antoine Boesset, Louis Constantin, Michel Lambert, Francesco Cavalli, Luigi Rossi

Ballet royal de la nuit

Ensemble Correspondances, Sebastien Daucé, Francesca Lattuada (Choreografie)

harmonia mundi HMM 902603
mehr

Francesco Rasi, Marco Uccellini, Stefano Landi, Luigi Rossi, u. a.

Il canto d'Orfeo

Claire Lefilliâtre, Jan Van Elsacker, Il Trionfo del Tempo

Et'Cetera/Codaex KTC 4030
mehr

Giovanni Girolamo Kapsberger, Girolamo Frescobaldi, Orazio Michi dell'Arpa, Luigi Rossi, Paolo Quagliati

L'arpa Barberini

Roberta Invernizzi, Margret Köll

Accent/Note 1 ACC 24310
mehr

Luigi Rossi, Giacomo Carissimi, Barbara Strozzi u.a.

Lamento

Romina Basso, Latinitas Nostra, Markellos Chryssicos

Naïve/Indigo 992122
mehr

Jean de Cambefort, Francesco Cavalli, Luigi Rossi u.a.

Le concert royal de la nuit

Ensemble Correspondances, Sébastien Daucé

harmonia mundi HMC 952223.24
mehr

Luigi Rossi, Giacomo Carissimi

Oratorien "Giuseppe", "Historia di Ezechia"

CapellAntiqua, Bernhard Pfammatter

Divox Antiqua CDX-75239-2
mehr

Giovanni Girolamo Kapsberger, Orazio Michi, Domenico Mazzocchi, Stefano Landi, Luigi Rossi

Splendore di Roma - Arien, Musik für Theorbe

Johannette Zomer, Fred Jacobs

Channel Classics/helikon harmonia mundi CCS SA 19903
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Zum Warmwerden: Von Tenören, die gerne auf der Rasierklinge zwischen Kunst und Kommerz reiten, ist es ja bekannt. Das aber auch Instrumentalisten „ihr“ Weihnachtsalbum aufnehmen, hat Seltenheitswert. Zumal, wenn es auch noch so glückt wie im Fall des Harfenisten Xavier de Maistre. Der verbindet gleich mehrere Programmideen. So ist dieses Album nämlich nicht nur Begleitmusik fürs Weihnachtszimmer, sondern auch eine Verneigung vor einem großen Kollegen unter den Konzertharfenisten, […] mehr


Abo

Top