Maria Stader

Gefragt

Hörtest

Giuseppe Verdi: »Messa da Requiem«

Bei Verdis Requiem stellt sich bis heute die Kardinalfrage, ob es nun eine verkappte Oper oder ein einziges, religiöses Bekenntniswerk ist. Für die salomonische Antwort, dass die Wahrheit vielleicht doch in der Mitte liegt, hat auch Guido Fischer etwas übrig – nach seiner diskografischen Annäherung an dieses Requiem, das nach demjenigen von Mozart zu den am häufigsten eingespielten zählt.
zum Artikel »



Rezensionen

Wolfgang Amadeus Mozart

Die Zauberflöte

Dietrich Fischer-Dieskau, Maria Stader, Josef Greindl u.a., RIAS Symphonieorchester Berlin, Ferenc Fricsay

Deutsche Grammophon 459 498-2
»

Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Christoph Willibald Gluck, Robert Schumann, Hugo Wolf, Wolfgang Fortner u.a.

Dietrich Fischer-Dieskau - Early Recordings On Deutsche Grammophon

Dietrich Fischer-Dieskau, Rita Streich, Maria Stader, Josef Metternich u.a., div. Instrumentalisten, Orchester und Dirigenten

DG/Universal 477 5270
»

Giuseppe Verdi

Messa da Requiem

Maria Stader, Marga Höffgen, Fritz Wunderlich, Gottlob Frick, Orchester des SWR, Chor des SWR, Stuttgarter Lehrergesangverein, Bachchor Stuttgart, Hans Müller-Kray

DG/Universal 476 638-2
»

Anton Bruckner

Messe Nr. 3 f-Moll

Maria Stader, Claudia Hellmann, Ernst Haefliger, Kim Borg, Anton Nowakowski, Chor des BR, Symphonieorchester des BR, Eugen Jochum

DG 447 409-2
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Ahnengalerie: Im Wien der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hat man es schon schwer als Komponist. Mozart, Beethoven, Schubert – übermächtig liegt auf allen Gattungen der Glanz der Heroen, die den klassischen Kanon geschaffen hatten. Was kann man dem noch hinzufügen? Johannes Brahms, dem man oft melancholisches Zaudern unterstellte, setzte sich in Wirklichkeit besonders lange und eingehend mit diesen Vorbildern auseinander, bevor er seinen Beitrag stimmig empfand. So ist sein Werk […] mehr »


Top