home

N° 1254
21. - 27.05.2022

nächste Aktualisierung
am 28.05.2022



Mary-Ellen Nesi

Gefragt

Premierenabo

Bei allem Jubel über den Siegeszug der Barockoper – auf DVD hat sich die Wiederentdeckung des musiktheatralischen Schaffens von Händel, Vivaldi un[…]

mehr



Rezensionen

Georg Friedrich Händel

Arianna in Creta

Mata Katsuli, Mary-Ellen Nesi, Irini Karaianni, Marita Paparizou, Theodora Baka, Petros Magoulas, Orchester von Patras, George Petrou

MDG 609 1375-2
mehr

Nicola Porpora

Germanico in Germania

Max Emanuel Cencic, Julia Lezhneva, Mary-Ellen Nesi, Capella Cracoviensis, Jan Tomasz Adamus u.a.

Decca/Universal 4831523
mehr

Leonardo Leo, Alessandro Scarlatti, Giovanni Battista Pergolesi

Salve Regina

Mary-Ellen Nesi, Catherine Jones, Il Complesso Barocco, Alan Curtis

DHM/Sony Music 88697 53944-2
mehr

Johann Adolf Hasse

Siroe, Re di Persia

Julia Lezhneva, Mary-Ellen Nesi, Lauren Snouffer, Max Emanuel Cencic, Franco Fagioli, Juan Sancho, Armonia Atenea, George Petrou

Decca/Universal 478 6768
mehr

Baldassare Galuppi, Gaetano Latilla, Ferdinando Bertoni

Weihnachten an San Marco

Gemma Bertagnolli, Valentina Varriale, Mary-Ellen Nesi, Julien Behr, Clemens Heidrich, Vocal Concert Dresden, Dresdner Instrumental-Concert, Peter Kopp

Berlin Classics/Edel 0300063BC
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Der Klarinettist Sebastian Manz und der Pianist Herbert Schuch sind beide anerkannte Meister auf ihrem Instrument. Für ihr neues Album bei Berlin Classics haben sie sich zusammengetan, um drei bedeutende Duowerke der Romantik gemeinsam zu durchschreiten, die auf raffinierte Art und Weise die Klarinettenstimme mit dem Klavierpart verweben: Johannes Brahms’ zwei Klarinettensonaten, die dieser dem damaligen Starklarinettisten Richard Mühlfeld auf den Leib schrieb, die späten Fantasiestücke […] mehr


Abo

Top