Michael Noone

Gefragt

Blut und Samt

Renaissance liegt in der Luft. Während die Epoche aus Kriegen und Clanfehden feinste, farbigste Kunstwerke entstehen ließ, schufen flandrische Komponisten Meisterwerke der Vielstimmigkeit. Bisher brachte die Forschung die Zeit und ihre Musik nur schwer überein. Nun zeigt sich: Der Schlüssel liegt auch hier in der neuen Rolle des Menschen. Im Porträt wie in der Messkomposition werden der Mensch und seine Wahrnehmung ins Zentrum gestellt, als unverwechselbar.
zum Artikel »



Rezensionen

Francisco Guerrero

Missa super flumina Babylonis

Ensemble Plus Ultra, Schola Antiqua, His Majestys Sagbutts & Cornetts, Michael Noone

Glossa/Note 1 GCD 922005
»

Tomás Luis de Victoria

Sacred Works

Ensemble Plus Ultra, Michael Noone

Archiv Produktion/Universal 4779747
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Optimismus versprühen in der Krise, das hat sich die 24-jährige deutsch-griechische Pianistin Kiveli Dörken auf die Fahnen geschrieben – ob beim Molyvos International Music Festival auf der Insel Lesbos, das sie gemeinsam mit ihrer Schwester Danae gegründet hat, mit dem „Lockdown-Diaries“ betitelten Video-Blog oder ihrer jüngst erschienenen Debüt-CD. Auf der widmet sich die Pianistin ganz dem tschechischen Komponisten Josef Suk. Zunächst mit dessen Klavierquintett in g-Moll op. 8, […] mehr »


Top