Orchester der Pariser Nationaloper

Gefragt

Deutsche Grammophon

Rillen als Zeitzeugen

Das 1898 von Emil Berliner mitgegründete Unternehmen ist heute das älteste und wohl berühmteste Klassik- Label. Seine 120 Jahre prägten die Aufnahme- und Interpretationsgeschichte.
zum Artikel »

Premierenabo

Die berühmteste Balletttruppe der Welt ist nach wie vor zugleich die älteste: das Ballet de l’Opéra de Paris. Dessen Leiterin Brigitte Lefèvre versteht es seit Jahren, geschickt die Balance zwis
zum Artikel »



Rezensionen

Richard Strauss

Capriccio

Renée Fleming, Anne Sofie von Otter, Dietrich Henschel, Rainer Trost, Gerald Finley, Franz Hawlata u.a., Orchester der Pariser Nationaloper, Ulf Schirmer

TDK/Naxos DV-OPCAPR
»

Paul Hindemith

Cardillac

Alan Held, Angela Denoke, Christopher Ventris u.a., Orchester der Pariser Nationaloper, Kent Nagano, André Engel

BelAir/Harmonia Mundi BAC 023
»

Wolfgang Amadeus Mozart

Die Zauberflöte

Detlef Roth, Piotr Beczała, Dorothea Röschmann, Matti Salminen u.a., Orchester der Pariser Nationaloper, Iván Fischer

TDK/Naxos DVWW-OPMFP
»

Gioachino Rossini

Il barbiere di Siviglia

Joyce DiDonato, Roberto Saccà, Dalibor Jenis, Carlos Chausson, Kristinn Sigmundsson, u.a., Orchester der Pariser Nationaloper, Chor der Pariser Nationaloper, Bruno Campanella

TDK/Naxos DV-OPBARB
»

Gioachino Rossini

L'Italiana in Algeri

Simone Alaimo, Jeanette Fischer, Anthony Smith, Jennifer Larmore u.a., Orchester der Pariser Nationaloper, Chor der Pariser Nationaloper, Bruno Campanella, Andrei Şerban

Arthaus Musik/Naxos 101127
»

Ludwig Minkus

La Bayadère (Dokumentation)

Orchester der Pariser Nationaloper

TDK/Naxos DV-BLDDLE
»

Wolfgang Amadeus Mozart

La clemenza di Tito

Christoph Prégardien, Susan Graham, Catherine Naglestad, Ekaterina Siurina, Orchester der Pariser Nationaloper u.a., Sylvain Cambreling

Opus Arte/Naxos OA 0942 D
»

Jacques Offenbach

Les contes d’Hoffmann

Désirée Rancatore, Ruth Ann Swenson, Béatrice Uria-Monzon, Susanne Mentzer, Neil Shicoff, Bryn Terfel u.a., Orchester der Pariser Nationaloper, Jesús López Cobos

TDK/Naxos DV-OPLCDH
»

Jules Massenet

Manon

Renée Fleming, Marcelo Álvarez, Jean-Luc Chaignaud, Michel Sénéchal, Orchester der Pariser Nationaloper, Jesús López Cobos

TDK/Naxos DV-OPMANON
»

Richard Wagner

Parsifal

Martha Mödl, Wolfgang Windgassen, Gustav Neidlinger, Orchester der Pariser Nationaloper, Ferdinand Leitner

Hänssler Profil/Naxos PH09009
»

Peter Iljitsch Tschaikowski

Pique Dame

Vladimir Galouzine, Hasmik Papian u.a., Orchester der Pariser Nationaloper, Gennadi Roschdestwenski

TDK/Naxos DVWW-OPPIQUE
»

Gabriel Fauré

Requiem, Pavane, Cantique de Jean Racine u.a.

Philippe Jaroussky, Matthias Goerne, Paavo Järvi, Orchester der Pariser Nationaloper, Chor der Pariser Nationaloper

Virgin/EMI 0884702
»

Antonín Dvořák

Rusalka

Renée Fleming, Larissa Diadkova, Eva Urbanová, Sergej Larin, Franz Hawlata, Michel Sénéchal u.a., Orchester der Pariser Nationaloper, James Conlon, Robert Carsen

TDK/Naxos DV OPRUS
»

Wolfgang Rihm, Pascal Dusapin, Bruno Mantovani

Violinkonzerte

Renaud Capuçon, Wiener Symphoniker, Orchester Radio France, Orchester der Pariser Nationaloper, Philippe Jordan, Myung-Whun Chung

Erato /Warner 2564602687
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Heute auf den Tag genau, am 26. Januar, wäre sie 75 Jahre alt geworden: Jacqueline du Pré, die viel zu früh verstorbene Ausnahmecellistin, Schülerin von Pablo Casals und Mstislaw Rostropowitsch. Legendär ist nicht nur ihre Aufnahme des Cellokonzerts von Edward Elgar, nein, das Werk selbst, mittlerweile beliebt im Konzertsaal, erfuhr durch du Pré erst seinen Aufschwung: Die Londoner Uraufführung am 27. Oktober 1919 war zunächst eine große Enttäuschung. Der Dirigent Albert Coates hatte […] mehr »


Top