home

N° 1282
03. - 09.12.2022

nächste Aktualisierung
am 10.12.2022



Pablo de Sarasate


Rezensionen

Pablo de Sarasate

Diverse Werke

Gil Shaham, Adele Anthony, Akira Eguchi, Orquesta Sinfónica de Castilla y León, Alejandro Posada

Canary Classics/Naxos CC 07
mehr

Jenö Hubay, Pablo de Sarasate u.a.

Gil Shaham: The Fiddler Of The Opera

Gil Shaham, Akira Eguchi

Deutsche Grammophon 447 640-2
mehr

Igor Strawinski, Theo Loevendie, Pablo de Sarasate

Le chant du rossignol, Die Nachtigall, El Canto del Ruiseñor

Christoph Bantzer, Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Klaus Arp

Arte Nova/BMG 74321 55339 2
mehr

Pablo de Sarasate

Spanische Tänze, Zigeunerweisen u.a.

Julia Fischer, Milana Chernyavska

Decca/Universal 478 5950
mehr

Édouard Lalo, Pablo de Sarasate, Max Bruch

Symphonie espagnole, Zigeunerweisen, 1. Violinkonzert

Renaud Capuçon, Orchester von Paris, Paavo Järvi

Erato/Warner 2564698276
mehr

Antonín Dvořák, Pablo de Sarasate

Violinkonzert a-Moll, Mazurek, Zigeunerweisen, Carmen-Fantasie

Akiko Suwanai, Budapest Festival Orchestra, Iván Fischer

Philips 464 531-2
mehr

Max Bruch, Pablo de Sarasate

Violinkonzerte Nr. 1 und 3, Navarra

Chloë Hanslip, London Symphony Orchestra, Martyn Brabbins u.a.

Teldec/Warner Classics 0927-45664-2
mehr

Henryk Wieniawski, Pablo de Sarasate, Sergei Rachmaninow, Eugène Ysaÿe, Frédéric Chopin u.a.

Virtuose romantische Encores

Nikolaj Znaider, Daniel Gortler

RCA Red Seal/BMG 82876 504702-2
mehr

Pablo de Sarasate, Sergei Prokofjew, Benjamin Britten, Francisco Tárrega

„Recuerdos“

Augustin Hadelich, WDR Sinfonieorchester Köln, Cristian Măcelaru

PLG/Warner 9029631076
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wohl kaum ein Künstler hat so viel für die Entwicklung und Erneuerung des argentinischen Tangos getan wie der argentinische Komponist und Bandoneon-Virtuose Astor Piazzolla. 2021 hätte er seinen 100. Geburtstag gefeiert, aus diesem Anlass spielte der junge dänische Akkordeonist Bjarke Mogensen in jenem Jahr ein Album mit den wichtigsten Werken des Tango-Nuevo-Königs ein. Als musikalische Partner für dieses Projekt wählte er seinen Landsmann Mathias Heise, der zu den führenden […] mehr


Abo

Top