Robert Casadesus

Gefragt

Magazin

Schätze für den Plattenschrank

Bringt man nicht als Franzose zwangsläufig Eleganz, Parfüm, Charme mit, wenn man etwa Chopin, Ravel und Debussy spielt? Von wegen. Diesem Klischeebild widersprach Robert Casadesus eindrucksvoll mit
zum Artikel »



Rezensionen

Maurice Ravel

Gaspard de la nuit

Robert Casadesus

Masterworks Heritage/Sony MH2K 63316
»

Wolfgang Amadeus Mozart

Klavierkonzerte Nr. 24 c-Moll KV 491 und Nr. 27 B-Dur KV 595

Robert Casadesus, Wiener Philharmoniker, Dimitri Mitropoulos (KV 491), Carl Schuricht (KV 595)

Orfeo 4 011790 536125
»

Maurice Ravel

Klaviermusik

Robert Casadesus, Philadelphia Orchestra, Eugene Ormandy

Masterworks Heritage/Sony MH2K 63316
»

Claude Debussy

Klavierwerke

Robert Casadesus

Sony SM2K 60795
»

Peter Iljitsch Tschaikowski, Camille Saint-Saëns

Sinfonie Nr. 4 f-Moll op. 36, Klavierkonzert Nr. 4 c-Moll op. 44

RIAS Symphonieorchester Berlin, Eugene Ormandy, Robert Casadesus

Audite/Edel 1095589ADT
»

César Franck, Ernest Chausson

Sinfonische Variationen, Violinsonate, Konzert op. 21

Zino Francescatti, Robert Casadesus, Philadelphia Orchestra, Eugene Ormandy

Sony 5033852
»

Maurice Ravel, Gabriel Fauré, Ludwig van Beethoven

The French Piano School

Vlado Perlemuter, Yvonne Lefébure, Robert Casadesus

medici arts/Naxos 3078578
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Wenn man eine Umfrage über die Lieblingsjahreszeiten machen würde, dann würde der Winter dabei vermutlich eher schlecht abschneiden. Zu kalt, zu nass, zu dunkel – so die landläufige Meinung über diesen introvertierten Bruder des sonnensatten Sommers und der farbenfrohen Übergangszeiten. Nur Weihnachten, das bildet ein kleines, gemütliches (wenn auch für viele nicht unstressiges) Glanzlicht in der Winter-Tristesse. Doch der Winter ist weit mehr als nur die dunkle Jahreszeit, das hat […] mehr »


Top