home

N° 1290
28.01. - 03.02.2023

nächste Aktualisierung
am 04.02.2023



Roberto Abbado

Gefragt

Elīna Garanča

Die Wandelbare

Die lettische Mezzosopranistin kennt beide Seiten der Medaille des Daseins – die glanzvolle und die dunkle. Zu Sowjetzeiten musste sie sogar putzen gehen, damit die Familie genug zu essen hatte. Ihre Karriere begann sie mit der beschwerlichen, aber lehrreichen Ochsentour durch die Provinz. Heute hat sie es allen Kritikern gezeigt, die sie für ein schnell verglühendes Sternchen hielten.

mehr



Rezensionen

Vincenzo Bellini, Gaetano Donizetti, Gioachino Rossini

Arias For Rubini

Juan Diego Flórez, Orchester der Akademie St. Cecilia Rom, Chor der Akademie St. Cecilia Rom, Roberto Abbado

Decca/Universal 475 9079
mehr

Gioachino Rossini, Vincenzo Bellini

Duets

Vesselina Kasarova, Juan Diego Flórez, Ramón Vargas, Eva Mei u.a., Münchner Rundfunkorchester, Sinfonieorchester Giuseppe Verdi Mailand, Roberto Abbado, Arthur Fagen, Vjekoslav Sutej

RCA Red Seal/Sony BMG 82876 52929-2
mehr

Georges Bizet, Hector Berlioz, Charles Gounod u.a.

L'amour (Französische Opernarien)

Juan Diego Flórez, Chor des Teatro Comunale di Bologna, Orchester des Teatro Comunale di Bologna, Roberto Abbado

Decca/Universal 4785948
mehr

Hector Berlioz, Pietro Mascagni, Francesco Cilea, Modest Mussorgski, Jules Massenet, Ambroise Thomas, Ruggero Leoncavallo, Camille Saint-Saëns u.a.

Revive

Elīna Garanča, Orquestra de la Comunitat Valenciana, Roberto Abbado

DG/Universal 4795937
mehr

Vincenzo Bellini

Romeo und Julia

Vesselina Kasarova, Eva Mei u.a., Münchner Rundfunkorchester, Roberto Abbado

RCA/BMG 09026 68899 2 
mehr

Gioachino Rossini

Zelmira

Kate Aldrich, Marianna Pizzolato, Juan Diego Flórez, Gregory Kunde, Alex Esposito, Mirco Palazzi, Roberto Abbado, Chor der Oper Zürich, Orchester der Oper Zürich

Decca/Universal 074 3465
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Auf Anregung seines Lehrers Carl Friedrich Zelter schrieb der blutjunge Felix Mendelssohn Bartholdy im Alter von 12 bis 14 Jahren zwölf Streichersinfonien im Zeitraum von 1821 bis 1823. Diese Werke bildeten sein Übungs- und Experimentierterrain für den musikalischen Satz, die Instrumentation und die sinfonische Form. Mendelssohn überschrieb die Stücke, die er mal mit drei und mal mit vier Sätzen gestaltete, wechselweise mit „Sinfonia“ oder „Sonata“. In ihnen fand die […] mehr


Abo

Top