Romina Basso

Gefragt

Christiane Karg

Antike Klarheit

Gemeinsam mit Romina Basso ist die Sopranistin der Star auf der letzten, der Antike gewidmeten CD des Händel-Experten Alan Curtis.
zum Artikel »

Vokal total

Mit Vivaldi und mehr noch mit Händel ist sie seit etwa einem Jahrzehnt auf zahlreichen Operneinspielungen zu hören. Für ihr erstes Recital aber hat Ann Hallenberg „Arias for Marietta Marcolini“
zum Artikel »

Beaune

Der rote Priester inkognito

Beaune – nur 28.000 Einwohner, und schon ein Zentrum der Oper. Der Barockoper, wohlgemerkt.
zum Artikel »



Rezensionen

Antonio Vivaldi

Armida al campo d’Egitto

Sara Mingardo, Furio Zanasi, Martín Oro, Marina Comparato, Raffaella Milanesi, Monica Bacelli, Romina Basso, Concerto Italiano, Rinaldo Alessandrini

naïve/Indigo 948942
»

Diverse

L'olimpiade

Karina Gauvin, Ruth Rosique, Romina Basso, Franziska Gottwald, Nicholas Spanos, Nicholas Phan, Markellos Chryssicos, Venice Baroque Orchestra

naïve/Indigo 967112
»

Luigi Rossi, Giacomo Carissimi, Barbara Strozzi u.a.

Lamento

Romina Basso, Latinitas Nostra, Markellos Chryssicos

Naïve/Indigo 992122
»

Antonio Vivaldi

Orlando furioso, RV 819 (1714)

Romina Basso, Teodora Gheorghiu, Gaëlle Arquez, Roberta Mameli, Delphine Galou, David DQ Lee, Riccardo Novaro, Federico Maria Sardelli, Modo Antiquo

naïve/Indigo 973482
»

Fulgenzio Perotti, Giovanni Battista Martini u.a.

Salterio italiano

Franziska Fleischanderl, Romina Basso, Ensemble Il Dolce Conforto

Christophorus/Note 1 CHR 77426
»

Georg Friedrich Händel

Tolomeo, Re d’Egitto

Ann Hallenberg, Karina Gauvin, Anna Bonitatibus, Pietro Spagnoli, Romina Basso, Il Complesso Barocco, Alan Curtis

Archiv/Universal 477 7106
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Es gibt zwei Arten von Variationswerken. Die einen machen ganz banal ihrem Namen alle Ehre und variieren etwas, in der Regel eine Melodie. Die anderen gehen darüber hinaus. In die erste Kategorie fallen unter anderem auch Werke prominenter Jubiläumskomponisten, die man getrost in der Schublade lassen kann. In die zweite Kategorie fällt eher wenig. Als Igor Levit sich 2015 den großen pianistischen Variationswerken widmete, durften zwei natürlich nicht fehlen. Klar, Beethovens […] mehr »


Top