Rudolf Kempe

Gefragt

Blind gehört

Felix Klieser: „Ich hasse es, mich selbst zu hören“

Hornist Felix Klieser, geboren 1991 in Göttingen, wandte sich bereits im Alter von 4 Jahren dem Horn zu. Da er ohne Arme geboren wurde, lernte er von früh auf, die Ventile des Instruments mit dem li
zum Artikel »

Hörtest

Wagner-Opern für Einsteiger

Sie wollen es mit Wagner versuchen? Wir verraten Ihnen, mit welchen Aufnahmen Sie sich eine gute Basis-Diskothek schaffen.
zum Artikel »

Retro-Diskothek

Der SWR ehrt seinen Gastdirigenten Carl Schuricht (1880– 1967) mit einer zweiten Box buntgemischter Studioaufnahmen und Live-Mitschnitte (die erste erschien im Jahre 2007). Zwischen 1951 und 1966 wu
zum Artikel »



Rezensionen

Gustav Mahler

Das Lied von der Erde

Janet Baker, Ludovic Spiess, BBC Symphony Orchestra, Rudolf Kempe

BBC Legends/Musikwelt BBCL 4129-2
»

Bedřich Smetana

Die verkaufte Braut (Prodaná nevesta)

Pilar Lorengar, Fritz Wunderlich, Gottlob Frick, Karl-Ernst Mercker u.a., RIAS Kammerchor, Bamberger Symphoniker, Rudolf Kempe

EMI 7 64002 2
»

Richard Strauss

Ein Heldenleben

Sächsische Staatskapelle Dresden , Rudolf Kempe

EMI 764342 2
»

Richard Strauss, Robert Schumann, Claude Debussy

Ein Heldenleben, Klavierkonzert, Prélude à l'après-midi d'un faune

Malcolm Frager, Peter Mirring, Sächsische Staatskapelle Dresden , Rudolf Kempe

Hänssler Profil/Naxos PH08053
»

Giacomo Puccini

Madame Butterfly

Victoria de los Angeles, John Lanigan, Geraint Evans u.a., Chor der Oper Covent Garden, Rudolf Kempe

Royal Opera House/Musikwelt ROHS006
»

Richard Wagner

Rheingold

Ferdinand Frantz, Benno Kusche, Johanna Blatter, Rut Siewert, Lisa Otto, Melitta Muszely, Sieglinde Wagner, Josef Metternich, Rudolf Schock, Helmut Melchert, Staatskapelle Berlin, Rudolf Kempe

Berlin Classics/Edel 0032632BC
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Das ging fix! In Schumanns „Haushaltsbuch“ kann man nachlesen, wenn auch gewohnt kryptisch, wie rasch er mit der Arbeit an seinem Klaviertrio op. 110 vorankam: „1. Okt. 1851 Kompositionsgedanken, 2. Okt. Triogedanken, 3. Okt. 1. Satz fertig, 4. Okt. 2. Satz, 5. Okt. 3. Satz, Freude, 27. Okt. Probe zum Trio zum ersten Mal, Freude.“ Dabei war Schumann sonst nicht unbedingt ein Schnellschreiber wie etwa Mozart. Doch die vier Sätze wirken wie aus einem Guss, wie in einem Schaffensrausch zu […] mehr »


Top