home

N° 1265
06. - 12.08.2022

nächste Aktualisierung
am 13.08.2022



Schwedisches Radio-Sinfonieorchester

Gefragt

Daniel Harding

Es werde Licht

Der britische Dirigent hat mit seinem Swedish Radio Orchestra und dem Swedish Radio Choir ein transparentes Brahms-Requiem eingespielt.

mehr

Matthias Goerne

Der Welten-Wanderer

Der Bariton Goerne steht im Zenit seiner Karriere. Eine Begegnung vor der „Wozzeck“-Premiere bei den Salzburger Festspielen.

mehr

Hörtest – Bartók, Violinkonzert Nr. 1, Op. Posth.

Untergejubelte Moderne

Béla Bartók war verliebt, erhielt eine Abfuhr und blieb verletzt zurück: eine Zeit des stilistischen Umbruchs für ihn.

mehr

Bryn Terfel

Gute Jungen kommen in den Himmel ...

Und die bösen? Na ja, Sie wissen schon … Bryn Terfel ist ein guter Junge, der böse Jungen singt. Er kniet sich mit Lust in die Verderbtheit, auch wenn er keiner Fliege was zuleide tun könnte. Seine neue CD widmet er all den baritonalen Bösewichtern, die letztendlich viel interessanter sind als alle Tenöre zusammen. Eine Exkursion auf die Nachtseite der Opernbühne von Thomas Rübenacker.

mehr

Stephan Braunfels

Klare Verhältnisse

65 Jahre nach ihrer Entstehung erlebt die Oper »Jeanne d’Arc« von Walter Braunfels im April an der Deutschen Oper Berlin ihre szenische Uraufführung. Mit dem Enkel des Komponisten – dem Archi tekten und Erbauer der Münchner Pinakothek der Moderne Stephan Braunfels – sprach Robert Fraunholzer über einfache Proportionen, schöne Stimmen und bittere Münchner Erfahrungen.

mehr



Rezensionen

John Corigliano, Ludwig van Beethoven, Arvo Pärt

Credo

Hélène Grimaud, Schwedisches Radio-Sinfonieorchester u. Choir, Esa-Pekka Salonen

DG/Universal 471 769-2
mehr

Jean Sibelius

Dokumentation

Elisabeth Söderström, Schwedisches Radio-Sinfonieorchester, Vladimir Ashkenazy

Allegro Films A 05CN D
mehr

Johannes Brahms

Ein Deutsches Requiem

Schwedischer Radiochor, Schwedisches Radio-Sinfonieorchester, Daniel Harding, Matthias Goerne, Christiane Karg

harmonia mundi HMM902635
mehr

Ludwig van Beethoven

Klavierkonzerte Nr. 3 c-Moll op. 37 & Nr. 4 G-Dur op. 58

Maria João Pires, Schwedisches Radio-Sinfonieorchester, Daniel Harding

Onyx/Note 1 ONYX4125
mehr

Richard Strauss

Oboenkonzert op. 144, Serenade op. 7, Suite op. 4 für 13 Bläser

François Leleux, Schwedisches Radio-Sinfonieorchester, Ensemble Paris-Bastille, Daniel Harding

Sony Classical 88697 74869-2
mehr

Walter Braunfels

Te Deum

Gitta-Maria Sjöberg, Lars-Erik Jonsson, Schwedischer Rundfunkchor, Schwedisches Radio-Sinfonieorchester, Schwedischer Radio-Chor, Manfred Honeck

Orfeo C 679 071 A
mehr

Richard Wagner

The Wagner Project (Vorspiele und Szenen)

Matthias Goerne, Schwedisches Radio-Sinfonieorchester, Daniel Harding

harmonia mundi HMM 902250.51
mehr

Niccolò Paganini, Louis Spohr

Violinkonzert Nr. 1, Violinkonzert Nr. 8 ("In Form einer Gesangsszene")

Hilary Hahn, Schwedisches Radio-Sinfonieorchester, Eiji Oue

DG/Universal 477 62324
mehr

Jörg Widmann

Violinkonzert, Antiphon, Insel der Sirenen

Christian Tetzlaff, Schwedisches Radio-Sinfonieorchester, Daniel Harding

Ondine/Naxos ODE12152
mehr

Arnold Schönberg

Violinkonzert, Verklärte Nacht

Isabelle Faust, Anne Katharina Schreiber, Antoine Tamestit, Danusha Waskiewicz, Christian Poltéra, Jean-Guihen Queyras, Schwedisches Radio-Sinfonieorchester, Daniel Harding

harmonia mundi HMM 902341
mehr

Arnold Schönberg, Jean Sibelius

Violinkonzerte

Hilary Hahn, Schwedisches Radio-Sinfonieorchester, Esa-Pekka Salonen

DG/Universal 477 7346
mehr

Karol Szymanowski, Benjamin Britten

Violinkonzerte

Frank Peter Zimmermann, Warschauer Philharmoniker, Antoni Wit, Schwedisches Radio-Sinfonieorchester, Manfred Honeck

Sony Classical/Sony BMG 88697 43999-2
mehr

Béla Bartók

Violinkonzerte Nr. 1 & 2

Isabelle Faust, Schwedisches Radio-Sinfonieorchester, Daniel Harding

harmonia mundi HMC 902146
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Benedetto Boccuzzi wurde 1990 in New York City geboren und ist ein Pianist, Improvisator und Komponist. Auf seinem neuen Album „Im Wald“ stellt er Werke der Romantiker Robert Schumann und Franz Schubert den Zeitgenossen Jörg Widmann, Wolfgang Rihm und Helmut Lachenmann gegenüber. Dadurch entsteht ein ästhetischer Dialog zwischen den Generationen, der eine erweiterte Realität abbildet. In dem zweiteiligen Programm wird der Hörer dazu eingeladen, einen imaginären Zauberwald zu […] mehr


Abo

Top