Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

Gefragt

Hector Berlioz

Ein Platz im Panthéon

Anlässlich seines 150. Todestages rufen zahlreiche Neuaufnahmen und Wiederveröffentlichungen den großen Franzosen und begnadeten Klangfarbenmaler in Erinnerung.
zum Artikel »

Boulevard

Bunte Klassik

Wer Tango sagt, denkt meist an kleine Besetzungen höchstens bis zum Sextett. Doch mit großem Orchester entfaltet sich die argentinische Traditionsmusik zu einem wahren Klangrausch, der selbst deutsc
zum Artikel »



Rezensionen

Friedrich Gernsheim

Die vier Sinfonien

Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Siegfried Köhler

Arte Nova 74321 63635 2
»

Igor Strawinski, Theo Loevendie, Pablo de Sarasate

Le chant du rossignol, Die Nachtigall, El Canto del Ruiseñor

Christoph Bantzer, Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Klaus Arp

Arte Nova/BMG 74321 55339 2
»

Dmitri Kabalewski

Modern Times (Violinkonzert, Overture Pathétique, Orchestersuite „Coles Breugnon“ u.a.)

Yury Revich, Magda Amara, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Karl-Heinz Steffens

Capriccio/Naxos C5347
»

Bernd Alois Zimmermann

Modern Times („Alagoana“, Sinfonie in einem Satz, „Photoptosis“, „Stille und Umkehr“)

Karl-Heinz Steffens, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

Capriccio/Naxos C5213
»

Tadeusz Baird

Psychodrama, Oboenkonzert, Szenen, Canzona, Concerto lugubre

Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Peter Gülke, Nationalorchester Lothringen, Jacques Houtmann u.a.

Koch-Schwann 0 99923 67702 4
»

Sergei Prokofjew

Romeo und Julia

Compagnia Aterballetto, Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Bruno Moretti, Mauro Bigonzetti

Arthaus Musik/Naxos 101399
»

George Antheil

„A Jazz Symphony“, Klavierkonzert Nr. 1, „Capitol Of The World“ u.a.

Karl-Heinz Steffens, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Frank Dupree u.a.

Capriccio/Naxos C5309
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Barockmusik für die Gegenwart aktualisieren? Ein kniffliges Unterfangen. Doch wenn sich einer bzw. eine mit heiklen Crossover-Begegnungen auskennt, dann die Klassik-Band „Spark“, die schon mit ihrem letzten Alt-trifft-auf-Neu-Album „On the Danceflor“ einiges gewagt und sicher auch den ein oder anderen Klassikfreund verschreckt hatte. Nun hat sich Spark also die Barockmusik für einen frischen Anstrich vorgenommen – und möchte mit dem Album „Be Baroque!“ Stimmungen verstärken […] mehr »


Top