Stephan Genz


Rezensionen

Wolfgang Amadeus Mozart

Arien und Duette

Christoph Genz, Stephan Genz, La Petite Bande, Sigiswald Kuijken

DHM/BMG 82876 55782-2
»

Carl Philipp Emanuel Bach

Auferstehung und Himmelfahrt Jesu

Uta Schwabe, Christoph Genz, Stephan Genz, Ex Tempore, La Petite Bande, Sigiswald Kuijken

Hyperion/Codaex CDA 67364
»

Franz Schubert

Der vierjährige Posten D 190, Die Zwillingsbrüder D 647

Stephan Genz, Aga Mikolaj, Andreas Karasiak, Chorus Musicus Köln, Das Neue Orchester, Christoph Spering

Phoenix Edition/Naxos PE144
»

Franz Schubert

Lied Opera Vol. I, opp. 1-24

Mitsuko Shirai, Christian Elsner, Stephan Genz, Peter Lika, Hartmut Höll

Capriccio/EMI Classics 49 110 1
»

Ludwig van Beethoven

Lieder

Stephan Genz, Roger Vignoles

Hyperion/Koch CDA 67055
»

Othmar Schoeck, Franz Schreker

Notturno op. 47, Der Wind

Stephan Genz, Leipziger Streichquartett

MDG/Naxos MDG 307 1815
»

César Franck, Gabriel Fauré

Requiem, Sinfonie d-Moll

Johannette Zomer, Stephan Genz, Collegium Vocale Gent, La Chapelle Royale, Orchestre des Champs-Élysées, Philippe Herreweghe

HMF/Harmonia Mundi 901 771
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Heute auf den Tag genau, am 26. Januar, wäre sie 75 Jahre alt geworden: Jacqueline du Pré, die viel zu früh verstorbene Ausnahmecellistin, Schülerin von Pablo Casals und Mstislaw Rostropowitsch. Legendär ist nicht nur ihre Aufnahme des Cellokonzerts von Edward Elgar, nein, das Werk selbst, mittlerweile beliebt im Konzertsaal, erfuhr durch du Pré erst seinen Aufschwung: Die Londoner Uraufführung am 27. Oktober 1919 war zunächst eine große Enttäuschung. Der Dirigent Albert Coates hatte […] mehr »


Top