Stephan MacLeod

Gefragt

Hörtest

Bach: Weihnachtskantate BWV 63

Gehört das „Weihnachtsoratorium“ zum Fest wie der Vogel? Wer Bach liebt, aber Alternativen sucht, findet bei Kantate BWV 63 die helle Freude – mit vier Trompeten.
zum Artikel »



Rezensionen

Johann Sebastian Bach

Aus der Tiefe (Kantaten BWV 131, 182 & 4)

Katharine Fuge, Carlos Mena, Hans Jörg Mammel, Stephan MacLeod, Ricercar Consort, Philippe Pierlot

Mirare/harmonia mundi MIR 057
»

Georg Philipp Telemann, Johann Christoph Friedrich Bach, Dieterich Buxtehude, Nikolaus Bruhns, Johann Sebastian Bach

German Baroque Cantatas (Deutsche Kantaten des Barock)

Johannette Zomer, Pascal Bertin, Jan Kobow, Gli Angeli Genève, Stephan MacLeod

Sony BMG 88697 22503-2
»

Georg Friedrich Händel

Gideon

Barbara Hannigan, David Cordier, Stephan MacLeod u.a., Junge Kantorei, Main-Barockorchester Frankfurt, Joachim Carlos Martini

Naxos 8.55 7312-13
»

Johann Sebastian Bach

Huldigungskantaten BWV 205a & 249a

Miriam Feuersinger, Daniel Johannsen, Elvira Bill, Stephan MacLeod, Deutsche Hofmusik, Alexander Grychtolik

dhm/Sony 19075936392
»

Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann, Dieterich Buxtehude

Jesu, meine Freude – Deutsche Barockkantaten Teil 2

Gli Angeli Genève, Stephan MacLeod

Sony Classical 88697 62740-2
»

Johann Sebastian Bach

Kantaten BWV 147, 82 u. 1

Monika Mauch, Matthew White, Charles Daniels, Stephan MacLeod, Montréal Baroque, Eric Milnes

Atma SACD2 2402
»

Heinrich Schütz

Psalmen Davids

Dorothee Mields, Marie Luise Werneburg, David Erler, Stefan Kunath, Georg Poplutz, Tobias Mäthger, Stephan MacLeod, Felix Schwandtke, Dresdner Kammerchor, Philharmonisches Kammerorchester Dresden, Hans-Christoph Rademann

Carus /Note 1 CAR83255
»

Claudio Monteverdi

Scherzi musicali

Maria Cristina Kiehr, Stephan MacLeod, Concerto Soave, Jean-Marc Aymes

harmonia mundi HMC 901855
»

Johann Sebastian Bach

Tombeau de Sa Majesté la Reine de Pologne; Messe BWV 234

Katharine Fuge, Carlos Mena, Jan Kobow, Stephan MacLeod, Francis Jacob, Ricercar Consort, Philippe Pierlot

Mirare/harmonia mundi
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Ahnengalerie: Im Wien der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hat man es schon schwer als Komponist. Mozart, Beethoven, Schubert – übermächtig liegt auf allen Gattungen der Glanz der Heroen, die den klassischen Kanon geschaffen hatten. Was kann man dem noch hinzufügen? Johannes Brahms, dem man oft melancholisches Zaudern unterstellte, setzte sich in Wirklichkeit besonders lange und eingehend mit diesen Vorbildern auseinander, bevor er seinen Beitrag stimmig empfand. So ist sein Werk […] mehr »


Top