home

N° 1290
28.01. - 03.02.2023

nächste Aktualisierung
am 04.02.2023



Szmyt


Rezensionen

Karol Szymanowski

König Roger, Sinfonie Nr. 4

Thomas Hampson, Philip Langridge, Elzbieta Szmytka, Leif Ove Andsnes u.a., City of Birmingham Symphony Orchestra, Simon Rattle

EMI 5 56823 2
mehr

Johann Simon Mayr

Medea in Corinto

Elzbieta Szmytka, Mark Milhofer, Lawrence Brownlee, Wojtek Gierlach u.a., Chor des Theaters St. Gallen, Sinfonieorchester des Theaters St. Gallen, David Stern

Oehms Classics/harmonia mundi OC 933
mehr

Stanisław Moniuszko

Straszny dwór (Das Gespensterschloss)

Hossa, Lubanska, Stefania Toczyska, Kruszewski, Szmyt, Stachura, Piotr Nowacki u.a., Chor der Oper Zürich, Orchester der Oper Zürich, Jacek Kaspszyk

EMI 557 489-2
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Auf Anregung seines Lehrers Carl Friedrich Zelter schrieb der blutjunge Felix Mendelssohn Bartholdy im Alter von 12 bis 14 Jahren zwölf Streichersinfonien im Zeitraum von 1821 bis 1823. Diese Werke bildeten sein Übungs- und Experimentierterrain für den musikalischen Satz, die Instrumentation und die sinfonische Form. Mendelssohn überschrieb die Stücke, die er mal mit drei und mal mit vier Sätzen gestaltete, wechselweise mit „Sinfonia“ oder „Sonata“. In ihnen fand die […] mehr


Abo

Top