Thomas Fey

Gefragt

Hörtest

Haydn: Pariser Sinfonien

Was man auf den Pariser Boulevards hörte: Joseph Haydn komponiert sich von der Peripherie an’s Herz der musikalischen Welt.
zum Artikel »

Das Salieriprojekt

Der berühmte Unbekannte

Seit dem Mozartblockbuster »Amadeus« hat der Komponist und Musikforscher Timo Jouko Herrmann das Werk Antonio Salieris zum Zentrum seiner musikwissenschaftlichen Forschungsarbeit gemacht.
zum Artikel »



Rezensionen

Antonio Salieri

Ouvertüren und Ballettmusik Vol. 1

Mannheimer Mozartorchester, Thomas Fey

Hänssler/Naxos 98506
»

Ludwig van Beethoven

Sinfonien Nr. 1 und 2

Heidelberger Sinfoniker, Thomas Fey

Hänssler/Naxos 98.375
»

Joseph Haydn

Sinfonien Nr. 1, 4, 5 & 10

Heidelberger Sinfoniker, Thomas Fey

Hänssler/Naxos 98633
»

Joseph Haydn

Sinfonien Nr. 64 ("Tempora mutantur") und 45 ("Abschied")

Schlierbacher Kammerorchester, Thomas Fey

Hänssler Classic/Naxos CD 98.357
»

Joseph Haydn

Sinfonien Nr. 90 C-Dur und Nr. 92 G-Dur „Oxford“

Heidelberger Sinfoniker, Thomas Fey

Hänssler/Naxos 98629
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ein paar vorgegebene Noten, aber auch viel frei Improvisiertes – fast wie im Jazz. Beschrieb Nils Mönkemeyer seinen neuen diskografischen Ausflug nach Italien jüngst im Radio. Und ja, wer sich etwa erinnert, was Patricia Kopatchinskaja dem Konzerte wie am Fließband produzierenden Antonio Vivaldi unlängst auf der Geige andichtete – zugeben deutlich radikaler, als Mönkemeyer hier vorgeht – fühlt sich darin bestätigt. Es gibt Spielraum. Nun ist Mönkemeyer Bratscher, begegnet also […] mehr »


Top