home

N° 1290
28.01. - 03.02.2023

nächste Aktualisierung
am 04.02.2023



Tullio Serafin


Rezensionen

Pietro Mascagni

Cavalleria rusticana

Mario del Monaco, Giulietta Simionato, Cornell MacNeil u.a., Orchester der Akademie St. Cecilia Rom, Chor der Akademie St. Cecilia Rom, Tullio Serafin

Decca 421 807-2
mehr

Pietro Mascagni

Cavalleria rusticana

Giuseppe di Stefano, Maria Callas, Tito Gobbi u.a., Orchester des Teatro alla Scala, Chor des Teatro alla Scala, Tullio Serafin

EMI 5 56287 2
mehr

Ruggero Leoncavallo

Der Bajazzo (I Pagliacci)

Maria Callas, Giuseppe di Stefano, Tito Gobbi u.a., Orchester des Teatro alla Scala, Chor des Teatro alla Scala, Tullio Serafin

EMI 5 56287 2
mehr

Giuseppe Verdi

Falstaff

Giuseppe Taddei, Anna Moffo, Luigi Alva, Rosanna Carteri, Anna Maria Canali, Fedora Barbieri u.a., Chor des RAI Mailand, Orchester des RAI Mailand, Tullio Serafin

VAI/Codaex 4333
mehr

Giuseppe Verdi

Falstaff. Two Historic Performances: La Scala, Milan (1952, complete), Rome Opera (1941, major Fragments)

Mariano Stabile, Renata Tebaldi, Rosanna Carteri, Cesare Valletti, Mariano Stabile, Tito Gobbi, Ferruccio Tagliavini u.a., Tullio Serafin, Victor de Sabata

Musi & Arts/Note 1 CD-1104
mehr

Giuseppe Verdi

Rigoletto

Maria Callas, Tito Gobbi, Giuseppe di Stefano u.a., Orchester des Teatro alla Scala, Chor des Teatro alla Scala, Tullio Serafin

EMI 5 56327 2
mehr

Giuseppe Verdi

Un ballo in maschera

Beniamino Gigli, Maria Caniglia, Gino Bechi, Fedora Barbieri u.a., Chor der Oper Zürich, Orchester der Oper Zürich, Tullio Serafin

Naxos historical 8.110178-79
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Auf Anregung seines Lehrers Carl Friedrich Zelter schrieb der blutjunge Felix Mendelssohn Bartholdy im Alter von 12 bis 14 Jahren zwölf Streichersinfonien im Zeitraum von 1821 bis 1823. Diese Werke bildeten sein Übungs- und Experimentierterrain für den musikalischen Satz, die Instrumentation und die sinfonische Form. Mendelssohn überschrieb die Stücke, die er mal mit drei und mal mit vier Sätzen gestaltete, wechselweise mit „Sinfonia“ oder „Sonata“. In ihnen fand die […] mehr


Abo

Top