Abonnement

Ja, ich möchte RONDO abonnieren, zum Preis von 28 Euro (Deutschland und Österreich) (übriges Ausland: 32 Euro) pro Jahr (6 Ausgaben + 6 RONDO-CDs)
Anrede
Vorname
Name
Straße
PLZ / Ort
E-Mail
Land
Ich kann das Abo mit 4 Wochen Frist zum Ablauf des Abojahres kündigen. Stichtag ist der Erscheinungstermin der nächsten Ausgabe. Falls das Abo nicht gekündigt wird, verlängert es sich automatisch um ein Jahr.
Bitte buchen Sie den Rechnungsbetrag von meinem Konto ab:
IBAN
SWIFT-BIC
Bank
Sie können ein RONDO-Abonnement auch verschenken. Bitte geben Sie oben Ihre Adresse an (die des Zahlenden) und hier die des Empfängers:
Ich möchte das RONDO-Abonnement verschenken, und zwar an:
Anrede
Vorname
Name
Straße
PLZ / Ort

 

CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der
RONDO-Redaktion

Der Wahnsinn: Um 1900 war das musikalische Paris ganz versessen auf russische Kunst. Diese machte in den Augen der überfeinerten und in ihrer Etikette streng reglementierten Gesellschaft eine Gegenwelt erlebbar und trug rauhe Ursprünglichkeit, Exotik und kaum verholene Erotik in die Salons und Konzertsäle. Ein Denkmal als Kunst-Unternehmer setzte sich Sergej Diaghilew, der den Bedarf erkannte und für den gewinnbringenden Kulturtransfer sorgte. Kam Peter Tschaikowski schon zu Beginn eine Mittlerfunktion zu, weil er russische Seele mit akademischer Ausbildung verband, galt der Autodidakt Modest Mussorgski selbst seinen Freunden als zu harte Kost. Doch ohne die stampfende Kraft des polnischen Ochsenkarrens oder den furiosen Hexenritt der […] mehr »