Klassik und Jazz im TV

(ohne Pay-TV)

Freitag, 26. September 

Simon Rattle dirigiert Rachmaninow

Arte 05:05 Uhr, 45 Min., Konzert

Samstag, 27. September 

An diesem Tag gibt es keine Klassik oder Jazz Sendungen.

Sonntag, 28. September 

Musikstreifzüge

Sergej Rachmaninow - Klavierkonzert Nr. 1

NDR 08:00 Uhr, 30 Min., Konzert

Musikstreifzüge

Auf Flügeln des Gesanges...

NDR 08:30 Uhr, 30 Min., Konzert

Wagnerwahn

Mythos und Machenschaften des Richard Wagner

SWR 09:45 Uhr, 90 Min., Dokumentation

Leonidas Kavakos spielt Beethoven

Sonate für Klavier und Violine Nr. 6 A-Dur op. 30/1

3Sat 10:40 Uhr, 30 Min., Konzert

Lorin Maazel dirigiert

Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 41 "Jupiter", Aufzeichnung aus dem Kaisersaal der Würzburger Residenz vom Mozartfest 1996

ARD-alpha 11:00 Uhr, 50 Min., Konzert

Leonidas Kavakos spielt Beethoven

Sonate für Klavier und Violine Nr. 7 c-Moll op. 30/2

3Sat 11:10 Uhr, 30 Min., Konzert

Leonidas Kavakos spielt Beethoven

Sonate für Klavier und Violine Nr. 8 G-Dur op. 30/3

3Sat 11:40 Uhr, 30 Min., Konzert

Gala Monteverdi

Arte 18:30 Uhr, 45 Min., Konzert

alpha-Jazz

Jamie Cullum, 45. Internationale Jazzwoche Burghausen 2014

ARD-alpha 20:15 Uhr, 105 Min., Jazz

Dada Masilos Carmen

Ballett

Arte 23:30 Uhr, 65 Min., Tanz

Montag, 29. September 

Tugan Sokhiev dirigiert Berlioz "Symphonie fantastique"

Arte 00:35 Uhr, 95 Min., Konzert

alpha-Jazz

Ernest Lane & Strength, 39. Internationale Jazzwoche Burghausen 2008

ARD-alpha 00:40 Uhr, 90 Min., Jazz

La Roque d´Anthéron 2011: Tigran Hamasyan

Arte 05:00 Uhr, 60 Min., Konzert

Dienstag, 30. September 

Manon

Wiener Staatsoper 2007

3Sat 01:45 Uhr, 165 Min., Oper

Vinylmania

Das Leben in 33 Umdrehungen pro Minute

Arte 02:45 Uhr, 75 Min., Dokumentation

Anna Netrebko - Eine Frau, eine Stimme

3Sat 04:30 Uhr, 55 Min., Porträt

Wie aus Franz LISZT wurde - Ein Bub aus dem Burgenland

3Sat 05:25 Uhr, 45 Min., Dokumentation

Mittwoch, 01. Oktober 

Dada Masilos Carmen

Arte 05:00 Uhr, 60 Min., Tanz

Donnerstag, 02. Oktober 

Simon Rattle dirigiert Rachmaninow

Lucerne Festival 2014

Arte 05:15 Uhr, 45 Min., Konzert

Silbermann

Zwei Brüder erobern die Orgelwelt

MDR 23:05 Uhr, 30 Min., Dokumentation

KlickKlack

Musikmagazin mit Martin Grubinger

BR 23:15 Uhr, 30 Min., Konzert

Bachwerke auf Silbermannorgeln

MDR 23:35 Uhr, 25 Min., Konzert

Ein Tag im Leben des Pianisten Francesco Tristano

rbb 23:45 Uhr, 25 Min., Dokumentation

Freitag, 03. Oktober 

Gala Monteverdi

Arte 05:20 Uhr, 45 Min., Konzert

Nézet-Séguin dirigiert

Bartók und Mahler

BR 09:40 Uhr, 110 Min., Konzert

Lorin Maazel dirigiert

Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 8, Aufzeichnung aus dem Herkulessaal der Residenz in München 1996

ARD-alpha 11:00 Uhr, 95 Min., Konzert

musica viva - Forum der Gegenwartsmusik

Vinko Globokar: Rêve énigmatique Nr. 135

ARD-alpha 12:35 Uhr, 15 Min., Lied

Samstag, 04. Oktober 

Franz Schubert: Fierrabras

Haus für Mozart, Salzburger Festspiele 2014

3Sat 20:15 Uhr, 170 Min., Oper

KlickKlack

Musikmagazin mit Martin Grubinger

ARD-alpha 22:00 Uhr, 30 Min., Konzert

Sonntag, 05. Oktober 

Thomas Hengelbrock dirigiert Bruckner

4. Sinfonie Es-Dur - Romantische - NDR Sinfonieorchester

NDR 08:00 Uhr, 60 Min., Konzert

KlickKlack

Musikmagazin

EinsFestival 08:15 Uhr, 30 Min., Konzert

Classix Goes Jazz

SWR 08:45 Uhr, 105 Min., Jazz

KlickKlack

Musikmagazin mit Martin Grubinger

BR 10:45 Uhr, 30 Min., Konzert

Leonidas Kavakos spielt Beethoven

Sonate für KIavier und Violine Nr. 9 A-Dur op. 47 (Kreutzer-Sonate)

3Sat 11:30 Uhr, 45 Min., Konzert

Leonidas Kavakos spielt Beethoven

Sonate für Klavier und Violine Nr. 10 G-Dur op. 96

3Sat 12:15 Uhr, 45 Min., Konzert

Bryn Terfel singt die Bad Boys

Arte 18:30 Uhr, 45 Min., Konzert

Ins Dunkle, ins Offene

Der Komponist Peter Ruzicka

Peter Ruzicka gehört längst zu den wichtigsten Komponisten und Dirigenten der Gegenwart. Und zugleich - das bringt sein Komponieren und sein Leben in eine ungewöhnliche Spannung - hat er immer wieder öffentliche Ämter übernommen, sei es als Intendant der Hamburger Staatsoper, sei es als Leiter der Salzburger Festspiele oder der Münchener Biennale. Das Porträt von Klaus Voswinckel zum 65. Geburtstag von Peter Ruzicka zeigt die unterschiedlichen Facetten seines Lebens - und nähert sich Ruzickas Persönlichkeit auch über seine einzigartige Musik. (Foto: Wilfried Beege)

ARD-alpha 20:15 Uhr, 60 Min., Porträt

Meisterwerke der klassischen Musik

Robert Schumann: Klavierkonzert (1845)

ARD-alpha 21:15 Uhr, 30 Min., Konzert

Montag, 06. Oktober 

Cuarteto Casals

Schwetzinger SWR-Festspiele 2014, HDTV

Arte 00:10 Uhr, 65 Min., Konzert

alpha-Jazz

Greg Osby - Mark Turner - Franco Ambrosetti - Sextet, 32. Internationale Jazzwoche Burghausen 2001

ARD-alpha 00:20 Uhr, 85 Min., Jazz

Cuarteto Casals

Schwetzinger SWR-Festspiele 2014, HDTV

Arte 05:00 Uhr, 60 Min., Konzert

Dienstag, 07. Oktober 

Classix Goes Jazz

HDTV, Jazz Open Stuttgart, Juli 2014

3Sat 03:30 Uhr, 105 Min., Jazz

Sir Simon Rattle dirigiert Strawinskis Feuervogel

Arte 05:00 Uhr, 55 Min., Konzert

Mittwoch, 08. Oktober 

Gala Monteverdi

Arte 05:15 Uhr, 45 Min., Konzert

Donnerstag, 09. Oktober 

La Roque d"Anthéron 2011: Tigran Hamasyan

Arte 05:00 Uhr, 60 Min., Konzert

Jugend musiziert - der Film

BR 23:15 Uhr, 60 Min., Dokumentation

Ferenc Fricsay probt den "Zauberlehrling" von Paul Dukas

rbb 23:30 Uhr, 50 Min., Dokumentation

Freitag, 10. Oktober 

Bryn Terfel singt die Bad Boys

Arte 05:05 Uhr, 45 Min., Konzert


« zurück

CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der
RONDO-Redaktion

Torquato Tassos Kreuzfahrerepos "Gerusalemme liberata" war im Italien des 18. Jahrhunderts so beliebt, wie den Deutschen ihre Ritter- und Heldensagen im 19. Jahrhundert. Die Gondolieri in Venedig konnten ganze Passagen auswendig rezitieren, berichtet Casanova, und auch in Rom, wo Tasso seine letzten Lebensjahre verbracht hatte, kannte man die Figuren des Epos gut, darunter vor allem den hehren Kreuzritter Rinaldo und seine Gegenspielerin, die Zauberin Armida. Georg Friedrich Händel, als blutjunger Tausendsassa nach Rom gekommen, saugte den italienischen Stil ein wie Muttermilch und verschaffte sich mit den musikdramatischen Juwelen seiner frühen Kantaten schnell die Hochachtung des römischen Adels. 1707 wurde auf einem Jagdausflug seine "Armida abbandonata" aufgeführt, die in drei Arien und zwei Accompagnati vollendet das Porträt der soeben von Rinaldo verlassenen Zauberin und ihre Seelenstürme porträtiert. Und diese Leidenschaften hat sich auch das Berner Ensemble "Les Passions de l'ame" unter Meret Lüthi zum Namensgeber erwählt. In ihrer neuen Aufnahme betten sie Händels Kantate geschickt als Epizentrum in Francesco Geminianis Ballettmusik "La Foresta incantata" (Der Zauberwald) ein, die dieser dem Epos Torquato Tassos fünfzig Jahre später abgelauscht hatte.