Startseite · Klartext · Pasticcio

Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

Ahnung

Ein Blatt im Format »21,5 x 34 Zentimeter« hat gerade die Schumannwelt zum Beben gebracht. Es ist ein bereits 2006 entdecktes, doch erst jetzt der Öffentlichkeit präsentiertes Klavierstück aus des Meisters Hand – mit dem Titel »Ahnung«. »Eine Sensation«, jubelten da die Experten, nachdem die Echtheit dieses Albumblatts eindeutig festgestellt war. Obwohl undatiert, scheint das 24-taktige Stück 1838 entstanden zu sein, als Schumann gerade an den »Kinderszenen« arbeitete. Von Clara Schumann mit »Langsam « überschrieben und mit einer Widmung an den befreundeten Lithografen und Fotografen Julius Allgeyer versehen, gelangte das Autograf in die Leopold-Sophien- Bibliothek im baden-württembergischen Überlingen. Dort wurde es nun aufgefunden. Und in Überlingen wird es im September auch aus der Taufe gehoben.

Guido Fischer, RONDO Ausgabe 3 / 2009



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Gefragt

Felix Klieser

Russisches Halbdämmer, bayerisches Licht

Am härtesten hat der Hornist Felix Klieser am Klang gefeilt: „Hornisten haben die besondere […]
zum Artikel »

Pasticcio

Künstlerin statt Zicke

Als 2011 gemeldet wurde, dass Anna Netrebko 2016 erstmals in den Wagner-Ring steigen und die […]
zum Artikel »




Top