Rezensionen der Woche

28.Juli — 03.August 2012

« Vorwoche | Folgewoche »

Suche:


Klassik Archiv

» Alle Komponisten anzeigen

Jazz Archiv

» Alle Interpreten anzeigen

Doppelrezensionen

» Alle Doppelrezensionen anzeigen

Klassik

Heitor Villa-Lobos, Leo Brouwer, Astor Piazzolla, Manuel María Ponce u.a.

Latino

Miloš Karadaglić, Christoph Israel, Studioorchester der Europäischen FilmPhilharmonie

DG/Universal 479 0063
»

Ludwig van Beethoven

Sämtliche Bagatellen

Steven Osborne

Hyperion/codaex CDA 67879
»

Mikołaj Zieleński

Offertoria et Communiones totius anni 1611

Emma Kirkby, Joel Frederiksen, Anna Magiera, Zygmunt Magiera u.a., Stanisław Gałoński, Capella Cracoviensis, Collegium Zieleński

Dux/Note 1 DUX0864
»

Richard Strauss

Elektra

Jeanne-Michèle Charbonnet, Angela Denoke, Felicity Palmer, Matthias Goerne, Valery Gergiev, London Symphony Orchestra

LSO Live/Note 1 LSO 0701
»

Jazz

Michael Gibbs, NDR Big Band

Back In The Days

Cuneiform/Broken Silence 14407
»

Daniel Prandl

Fables & Fiction

Jazz’n’Arts/in-akustik 0505912
»


« zurück

CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der
RONDO-Redaktion

Wunderkinder sind in der Klassischen Musik ein häufiges Phänomen, im Jazz dagegen scheint ein gewisses Mindest-Alter die Eintrittskarte in die obere Liga zu sein. Eindrucksvolle Ausnahme: Eldar Djangirov. Der 1987 in Kirgisistan Geborene kletterte schon als kleiner Knips auf den Klavierhocker, spielte Aufnahmen nach Gehör nach und entwickelte bald eine Vorliebe für Musiker wie Oscar Peterson und Bill Evans. „Entdeckt“ wurde er im Alter von neun Jahren, als er bei einem Jazzfestival in Nowosibirsk auftrat. Es folgten ein Studium in Amerika, Radio-Aufnahmen und Siege bei renommierten Jazzpiano-Wettbewerben. Und wer seine bei Sony erschienene Debüt-CD „Eldar“ von 2005 in die Anlage schiebt, wird erst einmal weggepustet von einem […] mehr »