Startseite · Klartext · Pasticcio

(c) myscena.org

Pasticcio

Meldungen und Meinungen der Musikwelt

Schwarmfinanzierung II

Wie Klassik-Fans per Crowdfunding Gutes tun können, hat man gerade in Frankreich bewiesen. Dort nämlich, unweit von Paris, stand das Haus, in dem Georges Bizet seine „Carmen“ komponiert hatte, kurz vor dem Abverkauf und damit vor einer unsicheren Zukunft. Die Familie jenes Musikliebhabers, der das Anwesen 1982 erworben hatte, wollte es abstoßen. Was sofort den Bürgermeister von Bougival sowie den Verein „Freunde von Georges Bizet“ auf den Plan rief. Sie riefen zu Spenden auch im Internet auf und wurden von Opernstars wie Plácido Domingo unterstützt. Mit einer siebenstelligen Summe kann man jetzt schon mal das Haus ankaufen, um es bis 2022 in ein Europäisches Musikzentrum zu verwandeln, das den Namen „Espace Carmen“ tragen soll. Und was war die erste Reaktion von Teresa Berganza, ihres Zeichens Präsidentin des Vereins „Les Amis de Georges Bizet“? „Ich bin so glücklich, dass Bizets Haus gerettet werden konnte.“ Crowdfunding macht’s möglich.

Guido Fischer, RONDO Ausgabe 1 / 2018



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Gefragt

Sabine Devieilhe

Der Weberknecht

Mozart auf der Reise zu den Frauen: Die aufstrebende Koloratursopranistin widmet ihr zweites Album […]
zum Artikel »

Hausbesuch

Heinrich Schütz Musikfest

Erinnerungs-Kultur

Die dem Dresdner Kapellmeister gewidmeten Festspiele verbinden gleich drei mitteldeutsche […]
zum Artikel »




Top