RONDO 5/2018

« zurück |  vor »

RONDO – jetzt neu auch als ePaper

Einfach mal ausprobieren?
Hier anmelden und gratis ausprobieren

Themen

Pasticcio: Jeder klopft anders

Pasticcio: Altmeister mit Erstling

Pasticcio: Au revoir, Monsieur Charles

Cecilia Bartoli: Nochmal mit Gefühl

Robin Ticciati: Die Zukunft lockt

Ian Bostridge: Schrecklich schön

Hilary Hahn: Frau im Spiegel

Blind gehört: Matt Haimovitz: „Das muss ein ganz Großer sein!“

Igor Levit: Das Leben feiern

Anne-Sophie Mutter: Denkstoff für die nächste Generation

Joep Beving: Schönheit des Einfachen

Nikolai Lugansky: Im Klartext

165 Jahre C. Bechstein: Beständig im Wandel

William Youn: Wiener Geschichten

Christian Tetzlaff: Klarstellung

Le Concert Olympique: Exklusive Höhe

Jean Rondeau: Nichts geschönt

The Mozartists: Enzyklopädisch vergnügt

Amandine Beyer: Auf dem Spielbein

Jeff Goldblum: Spätes Outing

Münchner Symphoniker: Vom Ideenreichtum leben

Festival „rainy days“: Türen zur Welt

Haus Marteau: Gebaut im Breitwand-Sound

Wiener Symphoniker: Drei Asse im Ärmel

Oper, Festival, Konzerte

Musikstadt: Beirut

Café Imperial: Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

Fanfare: Proben, Pleiten und Premieren aus Oper und Konzert

Wüst und leer: Wien (A), Staatsoper: Georg Friedrich Händels „Alcina“

Mehr Morbidezza, bitte!: Berlin, Komische Oper: Erich Wolfgang Korngolds„Die tote Stadt

Doktor Stradivari: Folge 34: Streit um Zelenka

Zugabe: Nettigkeiten von den Hinterbühnen dieser Welt

CDs, Bücher & Sammlerboxen

Deutsche Grammophon: Rillen als Zeitzeugen

„Bach 333“: Gesamt-Kunstwerk

Unterm Strich: Ramsch oder Referenz ? CDs, vom Schreibtisch geräumt.

Magazin: Unikat auf dem Cello

Magazin: Aus voller Kehle: Der Schwan von Pesaro!

Magazin: Formvollendetes Da Ponte-Glück

Boulevard: Bunte Klassik





Top