Rezensionen der Woche

15. — 21. Juni 2019

« Vorwoche | Folgewoche »

Suche:


Klassik

Benedetto Marcello, Leonardo Vinci, Francesco Gasparini, Leonardo Leo, Georg Friedrich Händel

Il giardino dei sospiri

Magdalena Kožená, Collegium 1704, Václav Luks

Pentatone/Naxos PTC 5186 725
»


Heinrich Bach, Johann Christoph Bach, Johann Michael Bach, Johann Sebastian Bach

Kantaten

Vox Luminis, Lionel Meunier

Ricercar/Note 1 RIC401
»


Heinrich Ignaz Franz Biber, Salvatore Sciarrino, Luciano Berio, Robert Schumann

„Sequenza“ (Passacaglia, Capricci, Sequenza VIII, Violinsonate Nr. 2 op. 121)

Franziska Hölscher, Severin von Eckardstein

CAvi/harmonia mundi CAvi8553446
»


Johann Abraham Peter Schulz, Christoph Ernst Friedrich Weyse

Six diverses pièces op. 1, Sonate op. 2, Thema und Variationen

Christine Schornsheim

Capriccio/Naxos C5363
»



Jazz

Paul Bley, Gary Peacock, Paul Motian

When Will The Blues Leave

ECM/Universal 7740423
»


Cécile Verny Quartet

Of Moons and Dreams

Jazzhaus/in-akustik 0366171
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Er galt als der „Liszt des Violoncellos“: Jacques Offenbach. Zu Recht? Jener Meister der prickelnd-leichten Unterhaltungsmusik, der mit seiner Opéra bouffe „Orphée aux enfers“ und „Les contes d`Hoffmann“ als Komponist berühmt wurde? Am 20. Juni wäre Offenbach 200 Jahre alt geworden, dementsprechend wird der Scheinwerfer derzeit nochmal neu auf ihn und sein Schaffen ausgerichtet. Und dabei zeigt sich: Offenbach und das Cello – das war eine Herzensverbindung. Cellistin Raphaela […] mehr »


Top