Startseite · Klartext · Pasticcio

(c) pixabay

Staunenmachende Musik für Kinder

Meldungen und Meinungen der Musikwelt

Seit Generationen zerbricht man sich darüber den Kopf, wie man Kinder für Musik begeistern kann. Wie wäre es da etwa mit dem CD-Buch „Das bunte Kamel – Eine musikalische Reise durch den Orient“? Oder vielleicht doch eher mit dem sinfonischen Märchen „Alice im Wunderland“ von Roland Fister? Erfolgsversprechend ist aber auch die App „KlangDings – Ein fröhliches Musikspiel“, die jetzt ebenfalls gute Chancen auf den Gewinn des „LEOPOLD“ hat. Seit 1997 prämiert nämlich der Verband deutscher Musikschulen (VdM) alle zwei Jahre besonders gelungene Musiktonträger für Kinder mit diesem Preis. Wobei in diesem Jahr zum ersten Mal auch der Sonderpreis „LEOPOLD interaktiv“ an die Hersteller von drei Apps und einer Webseite vergeben wird. Wer denn nun zu den Gewinnern der nominierten Produktionen gehört, entscheidet sich am 27. September 2019 im WDR Funkhaus Köln. Die Kinder dürfen sich hingegen schon jetzt zu den Gewinnern zählen – dank all der fantasievollen CDs und Apps.

Guido Fischer, RONDO Ausgabe 3 / 2019



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

Ganz Rossini ist fest in der Hand von Belcanto-Spezialisten! Ganz Rossini? Nein, ein kleines […]
zum Artikel »

Pasticcio

Ein Freund der Musik

Was die Hege und Pflege des kulturellen Erbes angeht, hatte sich Frankreich noch nie etwas […]
zum Artikel »




Top