Responsive image
Sergei Rachmaninow

Klavierkonzerte Nr. 1 & 3

Nikolai Lugansky, City of Birmingham Symphony Orchestra, Sakari Oramo

Warner Classics 0927 47941-2
(68 Min., 7/2002, 1/2003) 1 CD

Wenn das erste Klavierkonzert von Rachmaninow - auch in der revidierten Fassung von 1917 - nicht die Berühmtheit und Popularität des zweiten und dritten erlangt hat, dann bestimmt nicht aufgrund mangelnden Gehalts an melancholisch-nostalgischen Momenten. Vielleicht vermisst man die größeren melodischen Würfe der späteren Konzerte oder mehr motivische Folgerichtigkeit, doch Nikolai Lugansky versteht es gerade mittels seines von Sachlichkeit und unbedingter Klarheit geprägten Stils, auch das erste Klavierkonzert zu einem gern gehörten Werk zu formen, woran auch das City of Birmingham Symphony Orchestra unter Sakari Oramo einen entscheidenden Anteil hält.
Luganskys auch im Zusammenspiel mit dem Orchester erstaunliche Klarheit, melodisch wie rhythmisch, ist es zugleich, die den zahlreichen erhältlichen Interpretationen des dritten Klavierkonzerts einen neuen Aspekt hinzuzufügen vermag - ohne zu staccatohaft zu wirken. Im zweiten und dritten Satz hört man sogar auf einmal deutlich begleitende Figuren in Mittel- und Unterstimmen, die sonst in betörender oder donnernder Melodienseligkeit unterzugehen pflegen. Allerdings zahlt Lugansky für diese Kontrolliertheit auch einen Preis: Es ist das Dionysische, das Unmäßige, ja, die gelegentlich sich in Rachmaninows besten Momenten ankündigende Verzweiflung, die in dieser Interpretation eher in einem Käfig des Rationalismus bleiben, als dass sie zum Ausbruch kommen.

Matthias Reisner, 07.06.2003



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Erstens kommt es anders: Die Vielzahl der Initiativen klassischer Musik, die gerade auf die in selbstgewählter Isolation befindlichen Freunde dieser Musik einstürmt, ist enorm. Wäre die Lage der meisten freien Musikerinnen und Musiker nicht so verzweifelt angesichts der Veranstaltungsabsagen, könnte man sich ungetrübt über die Frische und Begeisterung freuen, die da zutage tritt. Auch das RONDO ist nicht unverschont geblieben – da Einzelhandel und Bibliotheken geschlossen sind, wollen […] mehr »


Top