Responsive image
Harrison Birtwistle

The Mask Of Orpheus

BBC Singers, BBC Symphony Orchestra u.a., Andrew Davis

NMC/Helikon D050
(162 Min., 4/1996) 3 CDs

In die Sphären der Sage führt Harrison Birtwistles monumentales Musiktheaterstück "The Mask Of Orpheus". Eine konventionelle Handlung gibt es nicht. Birtwistle präsentiert sämtliche Varianten der Orpheus-Legende, zersplittert sie und lagert sie simultan übereinander. Vorbilder lassen sich im "Orpheus" noch weniger auffinden als in früheren Werken des englischen Komponisten. Die elektronische Musik, ein wichtiger Bestandteil des Werks, vereint packende Gewalt mit emotionaler Schönheit und wirkt nie artifiziell. Das Bemerkenswerteste an der Partitur jedoch ist, dass sie, obgleich hochkomplex und kompositorisch auf der Höhe der Zeit, aus den Tiefen des Unbewussten zu kommen scheint, als habe es diese Klänge schon vor Urzeiten gegeben: Musik wird Mythos.

Thomas Schulz, 28.02.1998



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Darm mit Charme: Auf dem Buchmarkt hat unser Verdauungstrakt schon vor einigen Jahren seine marketingverbauschte Renaissance gefeiert. Stimmt es, dass dieses hochkonzentriert von Nerven durchsetzte Organ in der Evolution die Leistungen des später ausgebauten Gehirns mit der Intelligenz des Gefühls vereinte? In der Alten Musik ist der Darm bereits völlig ekelfrei in aller Munde: als Darmsaite. Dazu wird nach der Schlachtung von meist Schafen und Lämmern der Darm gewendet, von Schleimhaut und […] mehr »


Top