home

N° 1282
03. - 09.12.2022

nächste Aktualisierung
am 10.12.2022



Responsive image

The Squirrel

Dexter Gordon

Blue Note/EMI CDP 8 57302 2
(66 Min., 6/1967) 1 CD

"Etwas ist faul im Staate Dänemark" wusste bereits Hamlet: Der dänische Rundfunk löschte Dexter Gordons Aufnahmen (wenn sie überhaupt gesendet wurden) nach der Ausstrahlung, doch dieses bislang unveröffentlichte Konzert blieb von der Barbarei verschont. Nein, auch wenn es die Verpackung behauptet, DDD sind die 67er Aufnahmen aus dem Kopenhagener "Montmartre"-Club wahrlich nicht; ebensowenig sind Live-Aufnahmen Gordons aus dieser Zeit und diesem Lokal eine Rarität. Was diesen Fund zur kleinen Sensation macht, ist die geballte Explosivkraft der Kombination Dexter Gordon/Art Taylor. Mit welch unvergleichlichem drive Taylor Gordon herausfordert, ihn aus entspannter Reserve zu erregter Spielwut antreibt, muss man gehört haben!
Auch weniger bekannte Dokumente der legendären Zusammenarbeit Gordons mit dem ebenbürtigen Tenoristen Wardell Gray sind wieder erhältlich: "Citizens Bop" (Black Lion/Da music BLCD 760223) führt nicht nur vor, wie unterschiedlich beide Beboptenöre ihr Lester-Young-Erbe verarbeiteten, sondern auch wie sie ihre Musik anno 1952 in Hoffnung auf Publikumsgunst mit leichter fasslichen Elementen aus Rhythm & Blues durchsetzten. Dieser "Bop fürs Volk" wird ergänzt durch beglückendere, frühere Quartett-Aufnahmen Grays mit Dodo Marmarosa und Erroll Garner.

Marcus A. Woelfle, 31.12.1997



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wohl kaum ein Künstler hat so viel für die Entwicklung und Erneuerung des argentinischen Tangos getan wie der argentinische Komponist und Bandoneon-Virtuose Astor Piazzolla. 2021 hätte er seinen 100. Geburtstag gefeiert, aus diesem Anlass spielte der junge dänische Akkordeonist Bjarke Mogensen in jenem Jahr ein Album mit den wichtigsten Werken des Tango-Nuevo-Königs ein. Als musikalische Partner für dieses Projekt wählte er seinen Landsmann Mathias Heise, der zu den führenden […] mehr


Abo

Top