Responsive image
Édouard Lalo

Violinkonzert Nr. 1, Romance-Sérénade, Fantaisie-Ballett, Fantaisie norvégienne, Guitare op. 28

Thomas Christian, WDR Rundfunkorchester, Stefan Blunier

Music For You/Sony SMK 89942
(63 Min., 9/2001) 1 CD

Nein: Ein "Virtuosenvehikel", wie es im Textbuch zur CD so schön heißt, ist Edouard Lalos Violinkonzert ganz gewiss nicht. Trotzdem fordert der französische Komponist mit dem iberischen Stammbaum dem Solisten seines 1873 entstandenen Werkes bei etlichen schnellen Läufen (auch in die Höhe) einiges an Gelenkigkeit und Treffsicherheit ab, und ohne eine feine gestalterische und zumal klangfarbliche Ausschmückung kann das Stück schon gar nicht leben.
Die lässt der österreichische Geiger Thomas Christian dem F-Dur-Konzert hier denn auch angedeihen, so dass ihm tatsächlich jenes Parfum und jene Delikatesse im Detail eignen, die sein Filigran reizvoll erscheinen lassen. Unter Stefan Bluniers Leitung bietet das WDR-Rundfunkorchester Köln seinem Solisten, was er braucht: Orientierung und einen verlässlichen Start- und Landeplatz für seine Höhenflüge.
Eine wundervolle Entdeckung ist der Konzertsatz "Guitare" (op. 28) mit seiner orchestral ummantelten, hinreissenden Fandango-Stimmung. Geärgert hat mich nur gelegentlich Christians Neigung zum Portamentieren, also zum Anschleifen zentraler Ziel-Noten von unten - nicht nur, weil ich sie grundsätzlich manieriert finde, sondern auch, weil sie dem ansonsten sehr klaren Eindruck der Interpretation entgegen stehen.

Susanne Benda, 25.04.2002



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




Top