home

N° 1282
03. - 09.12.2022

nächste Aktualisierung
am 10.12.2022



Responsive image
Johannes Brahms, Johann Sebastian Bach, Maurice Ravel, Ernest Chausson, Franz Waxmann

Diverse Stücke für Violine solo und für Violine und Klavier

Sergey Khachatryan, Lusine Khachatryan, Vladimir Khachatryan

EMI 575 684-2
(71 Min.) 1 CD

Die Debüt-Einspielung des blutjungen Sergey Khachatryan hält, was sonst nur die Werbung verspricht! Deshalb zuerst einige notwendige Worte zum Lehrer dieser Hochbegabung, zu Josef Rissin. Es kann kein Zufall mehr sein, dass aus den Händen dieses Ausnahmelehrers so verschieden ausgeprägte Geiger(innen) hervorgingen wie Maria Elisabeth Lott (ihr wurde das erste Konzert und die erste Aufnahme mit Mozarts restaurierter Kindergeige anvertraut), Koh Kameda (Erster Preis im Szeryng-Wettbewerb), Albrecht Breuninger (2. Preis Concours Reine Elisabeth und einer der jüngsten Violin-Professoren in Deutschland) - und nun Sergey Khachaturian (2000 jüngster Erster Preisträger in der Geschichte des Sibelius-Wettbewerbes).
Ausnahmesweise genügt es, bei vorliegender CD nachdrücklich auf Khachatryans diamantklare, extreme Ausdrucksbereiche und souverän beherrschende Gestaltgebung bei Chaussons ausgelutschtem Poème hinzuweisen! Da hält man als Hörer den Atem an! Das ist mir bei Vengerov und Kollegen seit langem nicht mehr passiert! Hut ab!

Wolfgang Wendel, 08.02.2003



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wohl kaum ein Künstler hat so viel für die Entwicklung und Erneuerung des argentinischen Tangos getan wie der argentinische Komponist und Bandoneon-Virtuose Astor Piazzolla. 2021 hätte er seinen 100. Geburtstag gefeiert, aus diesem Anlass spielte der junge dänische Akkordeonist Bjarke Mogensen in jenem Jahr ein Album mit den wichtigsten Werken des Tango-Nuevo-Königs ein. Als musikalische Partner für dieses Projekt wählte er seinen Landsmann Mathias Heise, der zu den führenden […] mehr


Abo

Top