Responsive image
Antonio Vivaldi

Le passioni dell'uomo (Zehn Violinkonzerte)

Enrico Casazza, La Magnifica Comunità

dhm/Sony 88697 767592
(103 Min., 3/2009) 2 CDs

Sich aus der Masse der Interpretationen von Vivaldis Violinkonzerten herauszuheben, ist ein schwieriges Unterfangen – schließlich dürfte die durchschnittliche Qualität der Interpretationen wohl bei kaum einem Komponisten so hoch liegen wie bei dem rothaarigen Teufelsgeiger aus Venedig. Es ist daher gut, wenn die Werke auch durch eine eigene programmatische Idee verbunden sind. Und hier hat der 1965 geborene italienische Geiger und Orchesterleiter Enrico Casazza gleich zweierlei zu bieten: Die erste CD des Doppelalbums enthält Werke, die im Titel auf menschliche Leidenschaften Bezug nehmen (und oft Entlehnungen aus Opern Vivaldis enthalten); die zweite hingegen bietet eine Reihe von Rekonstruktionen unvollständig überlieferter Konzerte des Komponisten. Spektakuläre Aha-Erlebnisse ergeben sich dabei allerdings nicht. Zum einen ist der Interpret Enrico Casazza keine Operndiva auf der Violine, sondern verfolgt einen klugen Mittelweg zwischen dem impulsiveren, süffigeren Spiel der Schule seines Bewunderers Giuliano Carmignola und Vertretern einer sprechenderen, Vibrato vermeidenden historischen Aufführungspraxis. Casazza liebt es, Ecktöne der Melodie elegant anzusteuern und emphatisch herauszuheben, aber mehr als durch große emotionale Gesten oder ausgeformte Kantilenen erzielt er Ausdruck durch die sorgsame Abstimmung der Klangfarben von Orchester und Solist. Die Qualität der rekonstruierten Konzerte ist auf der Höhe von Vivaldis Schaffen, doch tritt man dem Komponisten sicher nicht zu nahe, wenn man behauptet, dies alles in ähnlicher Form auch schon in seinen bekannten Konzerten gehört zu haben. Aber auch hier sorgt Casazzas noble, differenzierte, aber nicht vergrübelte Lesart dafür, dass man an ihnen langfristig Freude haben wird.

Carsten Niemann, 12.03.2011



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Mit Leidenschaft: Zwischen Beethoven- und Schumann-Haus in der Bonner Brahmsstraße aufgewachsen – damit ist das Programm von Fabian Müllers neuer CD umrissen. Unter dem Titel „Passionato“, entlehnt von Ludwig van Beethovens Dauerbrenner-Klaviersonate und Expressivitätsgipfelwerk, bricht sich hier die Erregung, ja gar die aufgestaute Corona-Wut Bahn. In auftrittsarmen Zeiten bleibt freilich nur der diskografische Weg zum Ausdruck des eigenen Pianisten-Ichs. Es würde aber auch nicht […] mehr »


Top