Verlosungen


Liana Gourdjia und Matan Porat spielen Ives

Charles Ives schrieb seine Sonaten für Violine und Klavier zu Beginn des 20. Jahrhunderts, zwischen 1902 und 1916. Er verarbeitete in ihnen bekannte Melodien aus der Unterhaltungsmusik, aber auch Kirchenlieder seiner Zeit und schuf so einige der ungewöhnlichsten, sehr „amerikanische“ Beiträge zur Gattung der Violinsonate. Die Geigerin Liana Gourdjia (ausgebildet in Moskau, Bloomington und Cleveland) hat gemeinsam mit Pianist Matan Porat diese Sonaten eingespielt.

RONDO verlost 5 Exemplare der CD. Einsendungen mit dem Stichwort „Ives“ und der Angabe einer Post-Adresse bitte bis 25. Februar an verlosung@rondomagazin.de. Viel Glück!


Gewinner unserer Verlosungen

Hier finden Sie den Überblick der Gewinner unserer Verlosungen. mehr »





CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Der Himmel hinter Mauern: Es mag ungewöhnlich aus heutiger Sicht erscheinen, dass eine Ordensschwester Arbeiten nachgeht, die sich nicht unmittelbar aus ihrem Dienst am Kloster ergeben zu scheinen, aber tatsächlich waren Klöster bis kurz vor der Reformation bereits blühende Orte der Konversation, der Kultur und der Künste. Chiara Margarita Cozzolani, eine im Mailänder Raum des 17. Jahrhunderts in eine wohlhabende Familie hineingeborene Frau, legte mit 18 Jahren ihr Gelübde bei den […] mehr »


Top