Verlosungen


Liana Gourdjia und Matan Porat spielen Ives

Charles Ives schrieb seine Sonaten für Violine und Klavier zu Beginn des 20. Jahrhunderts, zwischen 1902 und 1916. Er verarbeitete in ihnen bekannte Melodien aus der Unterhaltungsmusik, aber auch Kirchenlieder seiner Zeit und schuf so einige der ungewöhnlichsten, sehr „amerikanische“ Beiträge zur Gattung der Violinsonate. Die Geigerin Liana Gourdjia (ausgebildet in Moskau, Bloomington und Cleveland) hat gemeinsam mit Pianist Matan Porat diese Sonaten eingespielt.

RONDO verlost 5 Exemplare der CD. Einsendungen mit dem Stichwort „Ives“ und der Angabe einer Post-Adresse bitte bis 25. Februar an verlosung@rondomagazin.de. Viel Glück!


Gewinner unserer Verlosungen

Hier finden Sie den Überblick der Gewinner unserer Verlosungen. mehr »





CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Ironie, Satire, Persiflage: Es sind die wohl schwierigsten Kommunikationsformen überhaupt. Und noch mehr, wenn es um musikalische Kommunikation geht. Denn hier ist selten einfach das gemeint, was offensichtlich ausgedrückt wird, sondern meist eine Haltung des Komponisten dazu, sei es eine Distanzierung, eine Kritik oder einfach nur ein derber Spaß, den er sich erlaubt. Dmitri Schostakowitsch war ein Meister dieser unterhaltsamen Kunst der Zwischentöne. Sein erstes Klavierkonzert, das er mit […] mehr »


Top