Startseite · Klartext · Pasticcio

Copy - Thrill - Music

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

Dass Raubkopierende und illegal Mitschneidende Schwerverbrecher sind, wissen wir schon lange aufgrund aussagekräftiger Spots in Kinos und auf DVDs. Klassische Musik gehört wahrscheinlich nicht zu den zentralen Interessensgebieten der Mitschnitt-Mafiosi, und dennoch liegen auch in dieser Branche offenbar die Nerven blank: Der polnische Pianist Krystian Zimerman soll (laut New York Times) kürzlich nach der Pause eines Carnegie-Hall-Recitals, das er gemeinsam mit Gidon Kremer bestritt, auf die Bühne gestürmt sein und einem Zuhörer im ersten Rang lauthals illegale Aufnahmetätigkeit vorgeworfen haben. Dem solchermaßen Angeprangerten konnte die Tat indes nicht bewiesen werden. Sollte es ein unbescholtener, harmloser Konzertbesucher gewesen sein, hatte er sich den Abend vermutlich ganz anders vorgestellt. Für den Rest des Konzertes wurde er nämlich durch einen Saaldiener persönlich bewacht – welch ein Privileg!

Michael Wersin, RONDO Ausgabe 6 / 2006



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Pasticcio

Vorne hört man immer besser

Zwei Jahre ist es nun schon wieder her, seit die Elbphilharmonie endlich von den Leinen gelassen […]
zum Artikel »

Blind gehört

Zuletzt erschienen:

Maurice Steger: „In welcher Sprache gurgelt sie denn?“

zum Artikel »




Top