home

N° 1219
18. - 24.09.2021

nächste Aktualisierung
am 25.09.2021



Jazz-DVDs

Jazz auf dem Schirm

Responsive image

Einer der berührendsten Musikerfilme der letzten Jahre erzählt von der ungewöhnlichen Freundschaft zwischen dem zur Aufnahmezeit 23-jährigen blinden weißen Pianisten Justin Kauflin und der […]
zum Artikel


„The Sound Of Jazz“, diesem CBS-Programm vom 8. Dezember 1957, geht ein Ruf wie Donnerhall voraus. CBS wollte nichts weniger, als den Klang des Jazz in seinen damals ja noch zeitgenössischen […]
zum Artikel


Hundert Jahre Strawinskis „Le sacre du printemps“, das war 2013. Mit „Radhe Radhe“ feierten die Indo-Amerikaner Vijay Iyer und Prashant Bhargava diesen Urknall der musikalischen Moderne. Ihr […]
zum Artikel


Trotz YouTube gibt es noch aufwendige Jazz- Dokumentationen, die feinsinnig bewegende Erkenntnisse zu Tage fördern. Im letzten Jahr feierte RONDO den Film „Jazzlegende Wayne Shorter“ als […]
zum Artikel


Ernst Ludwig „Luten“ Petrowsky, der Altsaxofonist und Urvater des Jazz in Deutschland Ost, ist 80 geworden – Anlass für ihn, sich auf die Zusammenarbeit mit der Sängerin Uschi Brüning, seit […]
zum Artikel


Das Jazz-Ereignis dieses Jahres ist ohne Zweifel der Dokumentarfilm „Jazzlegende Wayne Shorter“, in der Regie von Guido Lukoschek, der Ende August auch auf arte ausgestrahlt wurde. Nun ist […]
zum Artikel


Zwei DVDs des Gitarristen Pat Metheny passen besonders gut zu diesem Frühling. Sehnsucht nach Licht und trunkene Schönheit atmet seine Musik. Bei The Orchestrion Project lässt er sich mit einem […]
zum Artikel


Das Ereignis dieser DVD-Saison ist Marc Boettchers Dokumentation Sing! Inge, Sing! – Der Zerbrochene Traum der Inge Brandenburg (Edition Salzgeber). Feinfühlend, ehrlich und beklemmend zeichnet er […]
zum Artikel


Endlich: Jazz Icons Series 5 ist da! Sechs DVDs voller Schätze. Höhepunkt und echte Rarität ist die Farbaufzeichnung von Thelonious Monk 1969 in Paris. Der enigmatische Genius zelebriert in 65 […]
zum Artikel


Die neueste Videoproduktion des Pariser Renommier-Jazz- Tempels »New Morning« liefert dafür ein Beispiel. Das Quartett des Meistergitarristen John Scofield war 2010 hochgradig besetzt. Mit bester […]
zum Artikel


Wenn es um Jazz-DVDs geht, führt kein Weg an Naxos vorbei. Dort betreut man das Jazzprogramm von TDK, das allein schon in seiner Jazz Icons-Serie mit überwältigenden Aufnahmen aufwartet. Sie […]
zum Artikel


Es gab Zeiten, da galten Jäger und Sammler, die seltene oder exotische ausländische Jazzübertragungen im Fernsehen mitschnitten, als heimliche Videokings, deren Telefonnummern konspirativ […]
zum Artikel


Der Jazzfan kennt viele dieser Aufnahmen schon lange, und zwar aus Alben der Norman-Granz-eigenen Plattenmarke Pablo, ja er kann vielleicht manche lieb gewonnene Stelle mitsummen. Plötzlich sieht er […]
zum Artikel



CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Im Mondschatten: Während Neil Armstrong und Buzz Aldrin den Mond erkundeten, verbrachte Michael Collins, der dritte Astronaut im Bunde, pro Umrundung je 46:38 Minuten allein im Funkschatten des Erdtrabanten. Exakt so lang dauert auch dieses Album des Jazzpianisten Michael Wollny, der Parallelen zieht zwischen jenen historischen Ereignissen aus dem Jahr 1969 und der Corona-Pandemie. Die Einsamkeit ist hier der Konnex. So nahm Wollny, als die Welt aus den Fugen geriet, in Pandemie-bedingter, […] mehr


Abo

Top