home

N° 1220
25.09. - 01.10.2021

nächste Aktualisierung
am 02.10.2021



Responsive image
Robert Schumann

Die Klaviertrios, Klavierquartett, Klavierquintett

Trio Wanderer

harmonia mundi HMM 902344
(153 Min., 9 & 10/2020) 3 CDs

Eingespieltes Klaviertrio oder ein Dreiertreffen der mehr oder weniger aufeinander eingeschworenen Stars? Gerade in der Gattung Klaviertrio keine einfache Entscheidung, denn vom Tasteninstrument gehen hier die Klangimpulse aus, es gibt der Kombination die spezifische Aura. Und da kann ein sehr guter Tastenmeister durchaus auch für die anderen beiden Instrumentalisten als Führungsnatur wichtig sein. Doch die jetzt vorgelegte, in offenbar zwei intensiven Aufnahmemonaten zwischen den beiden Corona-Lockdowns entstandene Gesamteinspielung der Kammermusik für Streicher und Klavier Robert Schumanns, will sagen: der drei Trios, des Klavierquartetts und -quintett sowie der Fantasiestücke op. 88 durch das Trio Wanderer, sie ist ein ebenso starkes Tonplädoyer für eine feste Klassikkombo. Und sie beweist – im Quartett ist als Bratscher Christophe Gaugué mit dabei, im Quintett zusätzlich an der zweiten Geige Catherine Montier –, dass die Franzosen eine lange und liebevolle Beziehung zu ihrem rheinischen Nachbarn Robert Schumann hegen. Beim seit 1987 zusammenspielenden Trio Wanderer ist einmal mehr dessen subtile, ohne jede Manieriertheit auskommende Phrasierungskunst und wirklich elegant wie egalitär ausbalancierte Gemeinschaft im Ansatz wie in der Ausführung zu preisen. Freilich wäre es manches Mal noch fabelhafter gewesen, so viel kontrastarme Harmonie hätte sich ein wenig aus der Komfortzone locken lassen, wie etwa wenn die ewig junge Martha Argerich am Klavier sitzt. So erlebt man hier ein erlesenes Resümee von etablierten Meisterwerken der Kammermusik, als lauter schimmernde Robert-Perlen auf der Schumann-Schnur. Weich, sanft, glatt, auch in den Scherzi oder „Kräftig, mit Humor“-Finali immer um Ausgleich und Contenance bemüht. Schön so.

Matthias Siehler, 22.05.2021



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Sanfter Umbruch: Die Jahre als Kapellmeister beim Fürsten Ésterhazy weiß Joseph Haydn als Experimentierfeld zu nutzen. Das zeigen nicht nur seine fast planvollen Erprobungen im Bereich der Sinfonie, deren weltweit geschätzter Könner er werden wird, sondern auch die solistischen Einsätze und in diesen Jahren entstandenen Solokonzerte. Wie auch Mozart kannte Haydn die Solisten, für die er schrieb alle persönlich, es waren meist seine Kollegen in der Hofkapelle. Die beiden überlieferten […] mehr


Abo

Top