Rezensionen der Woche

Jeden Samstag neu!

» alle Rezensionen der Woche anzeigen



Pasticcio

Responsive image

Hoch geehrt. Arm gestorben

Er saß Frühjahr 1959 bei den Aufnahmen zu „Kind of Blue“, einer der bedeutendsten Jazzplatten der Geschichte, am Schlagzeug. Wenn man Presseberichten glaubt, bekam er dafür als Honorar für […]
mehr »


TV-Programm

Responsive image

Genie im Windschatten - Ignaz Joseph Pleyel

Samstag, 06. Juni – 3Sat 10:00 Uhr, 45 Min.

Ausgerechnet ein Österreicher soll die Marseillaise komponiert haben? So ganz genau weiß man es zwar nicht, dass Ignaz Joseph Pleyel hier seine Finger im Spiel hatte, ist aber jedenfalls nicht unwahrscheinlich. Mehr als erstaunlich, steht die Hymne doch im unmittelbaren Zusammenhang mit der Kriegserklärung Frankreichs an Österreichs. Heute vor allem als Klavierbauer bekannt, war Pleyel zu Zeiten Mozart und Haydns in Paris auch abseits dieser Story ein gefragter Komponist. Die Dokumentation von Gustav W. Trampitsch zeichnet seinen bisweilen abenteuerlichen Lebensweg nach. Am Samstagmorgen bei 3Sat. (Foto: ZDF/ORF/RAUM.FILM Filmproduktion)
zum kompletten TV-Programm »

Neuerscheinungen

Responsive image

Beethoven - My Beethoven/Beethoven für Kinder (Sony Classical)

Mit gleich zwei Beethoven-Alben kommt Martin Stadtfeld im Jubiläumsjahr um die Ecke. Dem Pianisten und langjährigen Musikvermittler liegt die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen besonders am Herzen, was man diesem zweiteiligen Projekt anmerkt. So ist Stadtfeld auf „Beethoven für Kinder“ auch als Geschichtenerzähler zu hören. „My Beethoven“, ursprünglich nur Beiwerk einer Kinder-Hörspielproduktion, bringt dann Klassiker wie die „Mondscheinsonate“, Arrangements von Sinfonie-Sätzen und Improvisationen über ein Skizzenblatt Beethovens. Wertvolle Musikvermittlung im Doppelpack.
alle Neuerscheinungen »


Gewinner unserer Verlosungen

Hier finden Sie den Überblick der Gewinner unserer Verlosungen. mehr »




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Beutezüge im Barock: Manche Solisten haben das Pech, dass die größten Komponisten gerade für ihr Instrument kein Konzert geschrieben haben. Keine Trompete bei Mozart, keine Flöte bei Bach und überhaupt keine Konzerte von Schubert. Und obwohl Antonio Vivaldi dank seiner versatilen Schülerinnen in der Pietà für fast jedes erdenkliche Instrument und jede Kombination Concerti in Fülle entworfen hat – allein 39 für’s Fagott, nur seine eigene Violine hat mehr bekommen – gibt es […] mehr »


Kommentare

Pasticcio

Man muss musikalisch kein allzu grosser Brönner-Fan sein, jedoch war seine Jazz-Haus-Idee für […] »

Verschlepptes Fin de Siècle

Tjaja, so sind's die Leut heut ... es war eine ziemlich überflüssige Inszenierung, auch […] »

Daniel Hope, Lise de la Salle, Simon Crawford Phillips, Jane Bethge, Stefan Dohr, Zürcher Kammerorchester u. a. , Ernest Chausson, Claude Debussy, Jules Massenet, Richard Strauss u. a. , „Belle Époque“

Personally I am always very fascinated by the beautiful sound of Daniel Hope. It is no coincidence […] »

Daniel Hope, Lise de la Salle, Simon Crawford Phillips, Jane Bethge, Stefan Dohr, Zürcher Kammerorchester u. a. , Ernest Chausson, Claude Debussy, Jules Massenet, Richard Strauss u. a. , „Belle Époque“

I expected to read a review and not a rude dissertation about the reviewer’s dislikes in the […] »



Top