Rezensionen der Woche

Jeden Samstag neu!

Responsive image

Sergei Rachmaninow, Francis Poulenc, Louis Vierne

Paganini-Rhapsodie, Konzert für Orgel, Streicher und Pauken u.a.

Responsive image

Joseph Haydn

Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuz

Responsive image

Espoo Big Band

Espoo Suite

» alle Rezensionen der Woche anzeigen



Pasticcio

Responsive image

Bach – von analog bis digital

In Bachs Geburtsstadt Eisenach ist es lange Tradition, jedes Jahr dem großen Sohnemann diverse Geburtstagsständchen zu bringen. Am letzten Donnerstag, zum 334. Geburtstag Bachs, wurde schon am […]
mehr »



TV-Programm

Responsive image

Hilary Hahn spielt Vieuxtemps Violinkonzert Nr. 4

Sonntag, 31. März – BR 10:20 Uhr, 40 Min.

Was für ein ungewöhnliches Werk! Beim Eröffnungskonzert des Festivals Kissinger Sommer 2017 spielte die amerikanische Ausnahmegeigerin das vierte Violinkonzert von Henri Vieuxtemps und damit eines der viel zu selten zu hörenden Meisterwerke der französischen Romantik. Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen unter der Leitung von Paavo Järvi begleitete das virtuose Spiel von Hilary Hahn. (Foto: Michael Patrick O’Leary/DG)
zum kompletten TV-Programm »

Neuerscheinungen

Responsive image

Bach - Sonaten für Violine und Klavier 3 - 6 (Erato)

Die Werke von Johann Sebastian Bach brauchen vor allem: Stilempfinden und Beredsamkeit. Beides beweisen Geiger Renaud Capuçon und Pianist David Fray auf dieser Einspielung der Bachschen Sonaten BWV 1016 bis 1019. Eine Musik, die beide Interpreten zu gleichberechtigten musikalischen Partnern macht. In den verschiedenen Satztypen und emotionalen Ausdrucksformen dieser vielschichtigen Musik werden so ganz unterschiedliche musikalische Welten erschlossen. Ein schönes Album!
alle Neuerscheinungen »


Gewinner unserer Verlosungen

Hier finden Sie den Überblick der Gewinner unserer Verlosungen. mehr »




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Die Wochen rund im Ostern: Sie sind auch die Zeit der Messias-Aufführungen. Ein Werk, an dem man sich nicht satthören kann! Händel komponierte das abendfüllende Oratorium in der für ihn typischen Geschwindigkeit, in nur wenigen Wochen war es fertig. Es handelt sich um eine collagenartige musikalische Wanderung durch die von Charles Jennens zusammengestellten Bibel-Passagen rund um die christliche Heilsgeschichte, von der Ankündigung des Erlösers, seiner Geburt und der Erfüllung der […] mehr »


Kommentare

Göteborger Symphoniker, Santtu-Matias Rouvali, Jean Sibelius, Sinfonie Nr. 1, En Saga

Der Kritik stimme ich in vollem Umfang zu. Wer Rouvali und die Göteborger nicht nur hören, sonder […] »

Benjamin Appl, Concerto Köln, Johann Sebastian Bach, Bach (Arien und Sinfonias)

Man kann über das Timbre eines Sängers verschiedener Meinung sein. Aber zu schreiben, dass […] »

Frank Peter Zimmermann, Serge Zimmermann, Berliner Barock Solisten, Johann Sebastian Bach, Violinkonzerte

Heutzutage, nach längst erfolgter und praktizierter musikalischer 'Aufgeklärtheit' vielzähliger […] »

Gerhard Oppitz, Wiener Philharmoniker, Riccardo Muti, Anton Bruckner, Richard Strauss, Sinfonie Nr. 2 e-Moll; Suite aus „Der Bürger als Edelmann“

... auch mich hat noch kein Muti-Bruckner wirklich überzeugt, zuviel rational-effektvolle […] »



Top